Eric Stehfest: Therapie vor laufender Kamera! Er bricht sein Schweigen

Der Schauspieler offenbart traumatische Kindheitserfahrung

In der neuen TVNOW-Doku "Eric gegen Stehfest in Therapie" spricht GZSZ-Star Eric Stehfest, 31, erstmals über traumatischen Missbrauch in seiner Kindheit …

Eric Stehfest: Therapie vor laufender Kamera

Dass Eric Stehfest eine bewegte Vergangenheit hat, ist kein Geheimnis. 2017 erscheint sein Buch "9 Tage wach", in dem er seine jahrelange Abhängigkeit von Crystal Meth verarbeitet. Der Bestseller wurde sogar verfilmt. Warum der Schauspieler im Alter von nur 14 Jahren in die Drogenszene abrutschte, offenbart er nun in einer intimen TVNOW-Doku.

Heute, 3. Mai, startet das Format "Eric gegen Stehfest in Therapie" auf der Streaming-Plattform von RTL. Unter anderem offenbart Eric darin zum ersten Mal: Er wurde als Kind mehrfach sexuell missbraucht. Im Detail spricht der 31-Jährige dabei über die Vorfälle:

Ich hätte gerne die Chance gehabt, meine Sexualität selber zu entdecken. Bis heute habe ich nicht darüber geredet.

Stehfest wächst ohne Vater auf und fühlt sich von seiner Mutter nie richtig geliebt. Dazu trägt unter anderem auch bei, dass sie den Missbrauch an ihrem Kind nicht bemerkt. Bis heute habe Eric Probleme dabei, Nähe zuzulassen. Einer von vielen Gründen, warum er sich nun für eine Therapie entschlossen habe und die Geschehnisse auch mit der Öffentlichkeit teilen möchte: "Ich habe gemerkt, dass ich persönlich darüber reden muss."

Mehr zum Thema:

 

 

"Ich brauchte für diese ganze Wut ein Ventil"

Der Missbrauch veränderte Eric. Er gerät in eine gefährliche Abwärtsspirale aus Drogen, Gewalt und Hass und wir schließlich sogar Teile einer rechtsextremen Gruppe:

Ich brauchte für diese ganze Wut ein Ventil. Deshalb bin ich draussen mit rechten Schlägern durch die Straßen gezogen und habe dort meinen Gefühlen freien Lauf gelassen.

 

 

Den Zuschauern möchte Eric in seiner Doku zeigen, dass es immer einen Ausweg aus jeder noch so schlimmen Situation gibt. Heute lebt der Schauspieler glücklich mit seiner Ehefrau, 26, und seinen beiden Kindern. Doch bis dahin war es ein langer Weg. Wie er seine Vergangenheit in zwölf Therapiesitzungen aufarbeitet, kannst du ab sofort bei TVNOW verfolgen.