Hai-Attacke! Kevin Coster rettet seiner Frau Christine das Leben

Ein Schnorchel-Ausflug wurde für das Paar zum Horror-Trip

Während eines Schnorchel-Ausfluges an der Küste Kaliforniens machten Schauspieler Kevin Costner, 61, und seine Frau Christine Baumgartner, 42, eine erschreckende Begegnung. Aus dem Nichts tauchte ein weißer Hai auf und steuerte direkt auf Christine zu. Ein Glück war ihr Mann sofort zur Stelle und bewies sich mit einer Methode als Retter in Not...

Der Hai "steuerte mit offenem Maul auf meine Frau zu"

Wie Kevin Costner der "Bild am Sonntag" schilderte, seien seine Frau und er des Öfteren zum Schnorcheln im Meer unterwegs. An dem besagten Tag hatte der "Black or White"-Darsteller jedoch ein ungutes Gefühl, als er sich mit seiner Gattin in die Fluten stürzte. Das Wasser an der Bucht von Los Angeles sei ungewöhnlich trüb gewesen. Zudem seien zu der Zeit des Öfteren zwei weiße Haie gesichtet worden. 

Tatsächlich sollte das Urlaubsvergnügen zu einem Albtraum werden. Auf einmal näherte sich ein weißer Hai, der offenbar Christine im Visier hatte.

Er war bestimmt vier oder fünf Meter lang und steuerte mit offenem Maul auf meine Frau zu , 

erklärte der 61-Jährige der Zeitung. Obwohl er unter Panik gestanden habe, habe er es geschafft, "Christine zur Seite zu stoßen und dem Hai einen mitzugeben."

Mit diesem Trick konnte er das Tier vertreiben

Dabei habe er sich einen Trick zu Nutze gemacht, um das unheimliche Tier zu vertreiben: Er habe versucht so laut wie möglich unter Wasser zu brüllen. Denn Laute lassen Haie in der Regel die Flucht ergreifen. Somit konnte sich das Paar aus der brenzligen Situation retten und sich von dem Schock erholen. Offenbar hat der Schauspieler in dem Moment genau richtig gehandelt!

Trotz des Horror-Erlebnisses will das Paar in nächster Zeit nicht auf ihr geliebtes Hobby verzichtet.

Wir achten jetzt nur darauf, dass das Wasser klarer ist ,

sagte Costner.