Harte Kritik von Ex-GNTM-Siegerin Kim: "Es ist schon viel Fake dabei"

Kim Hnizdo über Heidi Klums Casting-Show

Harte Worte! "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Kim Hnidzo, 22, wurde 2016 von Heidi Klum, 45, zur Siegerin gekürt. Jetzt - zwei Jahre danach - macht sie kritische Aussagen über die Show ...

Kim Hnizdo: Das passierte hinter den Kulissen

Mit ihrem Sieg in der Modelcasting-Show hat sich für die schöne Frankfurterin ihr ganzes Leben verändert. "Es gibt wenige Jobs, bei denen man als junger Mensch so viel herumreisen und kreative Leute treffen kann. Und so viele Kulturen kennenlernt", schwärmte sie jetzt im Interview mit dem Magazin "Nido". Doch trotz Freude über ihren Sieg 2016, kann sie Heidis Casting-Show im Nachhinein nicht nur Gutes abgewinnen. 

Natürlich wird vieles so geschnitten, dass daraus eine Story entsteht. Deshalb fühlen sich viele ungerecht dargestellt – aber vieles ist so passiert, wenn auch manchmal in anderem Kontext.

Dennoch sei den Kandidatinnen nie etwas in den Mund gelegt worden - bei so vielen unterschiedlichen Mädels müsse man nichts scripten.

 

 

Rise n shine ✨ #takemetothebeach

Ein Beitrag geteilt von Kim Hnizdo ♠️ (@kimhnizdo) am

"Es ist schon viel Fake dabei"

Trotz der Liebe zum Job, entspreche nicht immer alles der Realität. Kim habe durch die Show zwar zahlreiche Freundschaften geknüpft, dennoch sei nicht alles immer positiv.

Es ist schon viel Fake dabei, auch Oberflächlichkeit und Generve.

 

Embed from Getty Images

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Lovelyn Enebechi: "Man muss superdürr oder richtig dick sein"

Heidi Klum: Bittere Enttäuschung!

Heidi Klum: Cooler Konter nach GNTM-Abfuhr

 

 

 

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links