Hat Brad Pitt seine Kinder misshandelt? Jetzt spricht seine Ex-Freundin!

Elizabeth Daily glaubt, dass die schlimmen Vorwürfe aus dem Team von Angelina Jolie kommen könnten

Elizabeth Daily, mit der Brad Pitt Ende der 80er liiert war, glaubt nicht, dass er seine Kinder geschlagen haben könnte. Familie Jolie-Pitt Familie Jolie-Pitt

Trotz der im Raum stehenden Vorwürfe der Kindesmisshandlung, findet Brad Pitts Ex-Freundin nicht, dass Angelina Jolie, 41, das Sorgerecht für die sechs Kinder zugesprochen werden sollte. Elizabeth Daily betont aktuell gegenüber dem US-Portal "Radar Online", dass Jolies jüngste Handlungen "schädlich" für die Kinder sein könnten. 

Ex von Brad Pitt glaubt, Jolies Team könnte die Misshandlungsvorwürfe gegen Pitt lanciert haben

Daily datete Brad Pitt, 52, in den späten 80ern und glaubt nicht, dass der Schauspieler in der Lage wäre, seine sechs Kinder verbal oder physisch zu misshandeln."Er liebt seine Kinder, also glaube ich nicht an diese Geschichten", wird Daily zitiert.

Als er mit Jennifer Aniston zusammen war, wusste ich, dass etwas passieren würde. Er hatte immer Kinder gewollt, und schließlich hat es aus diesem Grund nicht mehr funktioniert zwischen den beiden. Brad bekam, was er wollte, mit Angie, die jemand ist, mit der man Kinder großziehen kann. 

Daily glaubt sogar, dass die Kindesmisshandlungs-Vorwürfe, die aus anonymer Quelle an die Behörden gingen, aus dem Team Jolie kommen könnten. "Es ist traurig, wenn Leute negativ werden, und das ist nicht fair den Kindern gegenüber", erklärt sie und ergänzt: "Normalerweise machen Leute das am Anfang der Scheidung. Du gehst durch eine ängstliche Phase, in der es die Bedrohung gibt, dass du deine Kinder verlieren wirst. Es wird hässlich." 

"Ich verstehe nicht, warum sie Brad die Kinder wegnehmen will"

Angelina Jolie schockte die Öffentlichkeit, als sie das Sorgerecht für die Kinder Maddox, 15, Pax, 12, Shiloh, 10, Zahara, 11, und die Zwillinge Vivienne und Knox, 8, beantragte - Pitt soll nach Jolies Willen lediglich Besuchsrecht haben. "Ich verstehe nicht, warum sie das macht", so Pitts Ex weiter.

Ich denke, das alleinige Sorgerecht zu beantragen, ist eine große Sache. Du möchtest deine Kinder nicht ihrem Vater wegnehmen, es sei denn, es gibt ein ernsthaftes Problem. Du nimmst ihm nicht einfach die Kinder weg. 

"Das Problem mit Angie ist, dass sie so unglücklich wirkt"

Trotz des Scheidungskriegs hofft Daily, dass Brangelina ihre Differenzen zum Wohle der Kinder lösen. Die Trennung sei dennoch keine Überraschung für sie gewesen, enthüllt sie gegenüber "Radar Online" weiter: 

Brad ist dieser bodenständiger Typ. Das Problem mit Angie ist, dass sie so unglücklich wirkt. Es scheint, als gäbe es da eine Strenge in ihr. Sie hat nichts Weiches an sich, sie wirkt irgendwie so abgehärtet. Ich sehe eine brillante, tolle Mutter, aber wenn ich sie so sehe, scheint sie nicht glücklich zu sein. 

Und was sagt Brads Ex-Frau Jennifer Aniston zu den angeblichen Vorfällen? Das liest du HIER