Hat Sarah Lombardi gelogen? Schock-Posting ihres Ex aufgetaucht

Michal T.: "Wir sind glücklich zusammen und das zählt"

Sarah Lombardi schien ihre Affäre mit Michal T.  stets bereut zu haben - eine Lüge? Michal T. will etwas anderes wissen - das deutet zumindest ein Posting an, das derzeit im Netz kursiert.  In der RTL II-Doku Und auch Pietro Lombardi geht es schlecht - ein Liebescomeback schließt er dennoch aus. 

In der RTL II-Trennungsdoku "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" gibt sich Sarah Lombardi, 24, schwer geläutert, nachdem vor einigen Wochen ihre Affäre mit Michal T. ans Tageslicht gekommen war. Jetzt wirft ihre Jungendliebe allerdings ein ganz anderes Licht auf Sarahs Verhalten in der Öffentlichkeit - das legt zumindest ein Posting nahe, das Sarahs (Ex-)Geliebter veröffentlicht haben soll. 

Spielt Sarah Lombardi allen etwas vor?

Immer wieder betonte Sarah Lombardi vor laufender Kamera der RTL II-Doku "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit", wie sehr ihr der Betrug an Pietro leid tue. Noch immer hoffe sie darauf, dass ihr Noch-Ehemann ihr die Affäre mit Michal T. verzeihen könne und sie doch noch einen Weg zusammen finden mögen. 
 

"Es ist sehr traurig, was Sarah den Medien gegenüber sagen muss"

Alles nur Show? Das behauptete der Ex von Sarah nun in einem Post, den er offenbar auf Facebook teilte, dann aber wieder von der Seite genommen haben soll. In dem Beitrag, der dem "Express" vorliegt (hier sehen) räumt der vermeintliche Ex mit den Gerüchten um eine Versöhnung der Lombardis auf - und bringt sich gleichzeitig wieder selbst ins (Liebes-)Spiel: 

 
Es ist sehr traurig, was Sarah den Medien gegenüber sagen muss und die Wahrheit nicht aussprechen darf. Wir lieben uns und daran wird auch keine Trennungsshow etwas ändern. Das was jetzt noch alle im Fernsehen kommt über Sarah und Pietro, wurde in den Verträgen festgelegt zwecks PR. Es wird auch kein Comeback geben, von beiden Seiten aus!! Wir sind glücklich zusammen, und das zählt. Bitte versteht uns,
 
so Michal T. 
 
Ob es sich wirklich um den Ex-Lover der Sängerin handelt oder sich doch jemand einen üblen Scherz erlaubt hat und ein Fake-Posting veröffentlicht hat? Bislang unklar. 
 
Sollte sich das Posting als echt herausstellen, es würde auf jeden Fall ein gänzlich anderes Licht auf das Ehedrama der Lombardis werfen, das zuletzt am vergangenen Mittwoch, 7. Dezember, öffentlichkeitswirksam ausgeschlachtet wurde.