Hayden Panettiere: "Ich bin durch postnatale Depressionen eine bessere Mutter geworden"

Der "Nashville"-Star spricht in einem Interview über die schwere Zeit nach der Geburt

Hayden Panettiere kann wieder strahlen. Hayden Panettiere bei Hayden Panettiere ist zurück.

Hayden Panettiere, 27, ist nach schweren Zeiten durch ihre postnatalen Depressionen nach der Geburt von Töchterchen Kaya, 2, wieder zurück. In der Show „Good Morning America“ spricht der „Nashville“-Star ganz offen über ihre Erfahrungen und sieht in dem Durchlebten sogar positive Seiten.

Hayden Panettiere meldet sich zurück

Hayden Panettiere, die 2014 ihre erste Tochter mit Wladimir Klitschko bekam, machte nie ein Geheimnis aus ihren seelischen Problemen danach. Die Schauspielerin litt unter schweren Depressionen - begab sich mehrfach in Behandlung, wie sie ihren Fans auf Twitter mitteilte.

Bessere Mutter nach Depressionen

Heute - nach zwei Jahren Pause - geht es ihr wieder besser und so kann Hayden auf die Zeiten zurückblicken und verrät im Interview reflektiert:

Ich bin durch die postnatalen Depressionen eine bessere Mutter geworden.

"Verbindung [zu deinem Kind] nicht selbstverständlich"

Panettiere erklärt weiter, warum:

„Du siehst diese Verbindung [zu deinem Kind] niemals als selbstverständlich an.“

Dass es Hayden besser geht, sieht man ihr an und die Schauspielerin blickt nach ihrer Pause optimistisch in die Zukunft. Sie freut sich wieder am Set ihrer Serie „Nashville“ zu stehen in ihrer Rolle des Countrymusic-Stars „Juliette Barnes“.

Seht hier das Interview mit Hayden Panettiere bei "Good Morning America":