Hayden Panettiere über Wochenbettdepression: "Eines der schrecklichsten Gefühle überhaupt"

Die junge Mutter spricht offen über ihre Erlebnisse

Hayden Panettiere, 26, ist ganz offensichtlich auf dem besten Wege der Besserung! Nachdem die Schauspielerin sich vor wenigen Wochen wieder strahlend auf dem roten Teppich der Critics' Choice Awards präsentierte, spricht sie im Interview mit "Yahoo Style" nun ganz offen über ihre ihre postnatale Depression.

Hayden geht offen mit ihren postnatalen Depression um

Ganz Hollywood war aus dem Häuschen, als Hayden Panettiere im vergangenen Jahr ihre kleine Tochter Kaya zur Welt brachte. Doch dann der Schock: Die Schauspielerin litt nach der Geburt unter einer postnatalen Depression und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Mittlerweile hat sich die 26-Jährige wieder gefestigt und kann offen über ihre überwundene Krankheit sprechen.

Je offener ich war, desto mehr wurde ich von den Leuten akzeptiert,

sagte sie im Gespräch mit "Yahoo Style".

"Ich habe so viel Unterstützung und Liebe bekommen"

Der "Nashiville"-Star sei vor allem froh und dankbar über die zuverlässigen Menschen in ihrem Leben, die sie in dieser schweren Zeit unterstützt haben:

Ich habe so viel Unterstütung und Liebe bekommen

Jedoch habe Panettiere Angst gehabt, wegen ihrer Depression nicht akzeptiert zu werden.

Ich war noch wirklich jung und nicht sicher, ob ich das Richtige mache,

gab sie zu.

"Eines der schrecklichsten Gefühle, die es gibt"

Wer denkt, dass man als Mutter dieses Gefühl gegenüber seinem Kind verspüren will, liegt ganz falsch. Es ist eines der lämendsten und schrecklichsten Gefühle, die man sich vorstellen kann