Heidi Klum: Eklat bei Halloween-Party - Vito kam nicht rein?

War die Verkleidung des Kunsthändlers einfach zu gut?

Vito Schnabels Halloween-Kostüm war zwar zum Gruseln gut, den Einlass zur Party seiner berühmten Freundin verwehrte es ihm aber offenbar auch.  Vito Schnabel wollte in der Halloween-Nacht mit seiner Freundin mitfeiern.  Aber welche war das doch gleich? Richtig, die Dritte von links ist das Heidi-Original. 

Gleich mit fünf Klonen an ihrer Seite überraschte Heidi Klum, 43, die wartenden Fotografen anlässlich ihrer legendären Halloween-Party in den USA. Aber wo war eigentlich ihr junger Freund Vito Schnabel, 30, der sie doch sonst zu ihrer Grusel-Feier stets begleitet hatte? Allem Anschein nach hatte der Kunsthändler so seine Probleme, überhaupt reinzukommen ... 

Heidi Klum spaltet mit ihrem Kostüm die Fans

Diese Überraschung ist Heidi Klum mal wieder geglückt: Pünktlich zu ihrer traditionellen Halloween-Sause zeigte sich die Model-Mama mit fünf Heidi-Klonen an ihrer Seite. Statt mit aufwendiger Maskierung wie in den Jahren zuvor, ließ die 43-Jährige diesmal die Visagisten bei ihren Lookalikes Hand anlegen.

Sehr zur Enttäuschung einiger Fans, die sich von der Klum-Kostümierung mehr erhofft hatten. In den sozialen Medien stößt das Halloween-Outfit auf geteilte Meinungen - die einen feiern Heidis Look, andere finden, die GNTM-Moderatorin habe es sich zu leicht gemacht und lege damit vor allem eines an den Tag: extreme Selbstverliebtheit. 

Ups! Nicht das einzige Problem, das Heidi Klum beschäftigt haben könnte. Denn während sich das Model mit ihren Klonen im Blitzlichtgewitter ihrer Halloween-Party sonnte, ereignete sich offenbar noch ein kleiner Zwischenfall. 

Kein Einlass für Vito Schnabel!

Denn auch Heidis Liebster, Vito Schnabel, wollte es sich nicht nehmen lassen, mitzufeiern, kam aber - so legt es zumindest ein Video nahe - nicht an den Sicherheitsleuten vorbei. Wie RTL berichtet, rief der 30-jährige Kunsthändler hinter der Absperrung nach seiner Freundin, bis diese schließlich aufmerksam wurde und zu ihrem Vito eilte. "Eine Sekunde", rief sie den Fotografen entgegen und kümmerte sich um den Einlass Schnabels.

Auweia! Gut möglich, dass Vitos Kostümierung - er ging als Skelett - einfach zu gut war.