Heißer Gossip: Das bekamen die Zuschauer beim "Echo" nicht mit!

Influencer Riccardo Simonetti packt Details aus

Es ist das Musikevent des Jahres: der "Echo". Die besten nationalen und internationalen Künstler werden ausgezeichnet - und ein Millionenpublikum darf live hinter den TV-Bildschirmen dabei zusehen. Doch was passiert in den Werbepausen, was bekommen nur die Promis im Saal mit und wer hatte die lustigsten Outfits? Das verriet jetzt Instagram-Star Riccardo Simonetti, 25, exklusiv gegenüber OK!

Riccardo: Der Hingucker des Abends

Eindeutig! Wer aufwendige, aber auch kuriose Outfits sehen möchte, sollte beim "Echo" vorbeischauen. Einer, der mit Sicherheit alle Blicke auf sich zog, war Riccardo Simonetti. Der charmante Blogger lief mit einem Mega-Lockenkopf über den Red Carpet. Das Highlight: sein Wolfang-Petry-Shirt.

Mein Outfit war schon sehr kontrovers, ich wollte eine kleine Hommage an Wolfgang Petry machen, um meinen Fans ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Nach einem Shooting vor ein paar Wochen, bei dem ich die Haare sehr lockig hatte, meinten alle, ich würde aussehen wie er. Da dachte ich mir: Wenn schon, denn schon,

scherzte er im Interview.

 

Embed from Getty Images

 

Sogar ein absoluter Mega-Star fand seinen Look super: Rita Ora, 27! Die Sängerin fand sein Styling einfach klasse und sagte ihm das auch direkt! 

Farids und Kollegahs Diss gegen Campino: So kam es im Saal an

Es war wohl DAS Thema des Abends: der Diss von Rapper Kollegah, 33, gegen "Die Toten Hosen"-Frontmann Campino, 55. Nachdem sich der Rock-Star negativ über die antisemitischen Lyrics der Rüpel-Rapper geäußert hatte, schlugen die JBG3-Stars verbal zurück. Und das kam offensichtlich nicht gut - lautes Buhen der anwesenden Promis war zu hören. Das kann auch Riccardo, der selbst im Saal saß, nur bestätigen:

Über die bewegende Rede von 'Toten Hosen'-Frontmann Campino haben alle gesprochen. Das war mein Highlight - umso schlimmer war die verbale Attacke von Kollegah und Farid Bang als Antwort darauf. Das fand einfach jeder im Raum uncool und durch die Ränge ist ein lautes Getuschel gegangen...

 

Embed from Getty Images

 

Das bekamen die Zuschauer nicht mit

Was machen die Promis eigentlich in der Werbepause? Offenbar das, was Fernsehzuschauer auch machen - sie nutzen die Gelegenheit und suchen die Toilette auf. Spannend, wen man da alles trifft...

Riccardo verriet, dass er während der Werbung Dragqueen Olivia Jones, 48, getroffen habe. Sie hielten einen kleinen Plausch und exklusiv für OK! machten sie ein Selfie und ließen liebe Grüße da. Von Scham keine Spur!

Riccardo und Olivia Jones

 

 

 

Riccardo und Palina Rojinski

Rapper mit blutverschmiertem Gesicht bei After-Show-Party

Oha, das hört sich übel an! Zu einer aufregenden "Echo"-Verleihung gehört offenbar auch eine unvergessliche After-Show-Party! Wie der Influencer exklusiv verrät, soll ein Musiker die Sause mit einem verletzten Gesicht verlassen haben:

Die Aftershow-Party verließ Rapper Bausa angeblich mit blutigem Gesicht... Das wurde sich zumindest so von Promi zu Promi erzählt...,

so Riccardo gegenüber OK!

Embed from Getty Images

Bausa bei der Fashion Week Berlin im Januar

Was genau dort abgelaufen ist, und ob Bausa wirklich die Feier mit blutverschmiertem Gesicht verlassen hat, ist offiziell nicht bestätigt.

 

 

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!