Hello?! Deswegen hat Adele keinen Bock auf die Super-Bowl-Performance

Die Sängerin lehnte das Angebot für den Auftritt in der Halbzeitshow ab

Adele erklärte ihren Fans in Los Angeles, warum sie nicht beim Super Bowl auftreten möchte. In diesem Jahr hatten Beyoncé, Coldplay und Bruno Mars in der Halbzeitshow des Super Bowls mächtig die Stimmung aufgeheizt.

Der Super Bowl ist jedes Jahr DAS Event in Amerika, welches wirklich niemand verpassen will. Nicht so Sängerin Adele, 28. Denn nachdem Beyoncé, Bruno Mars, Katy Perry, Coldplay und viele mehr schon die Ehre hatten, in der Halbzeitshow des Football-Endspiels zu performen, lehnte die „Hello“-Sängerin das Angebot der Veranstalter ab. Warum, erklärte Adele bei einem ihrer Konzerte.

Am Samstagabend trat Adele im Rahmen ihrer ausverkauften Welttournee in Los Angeles im Staples Center auf und nutzte die Aufmerksamkeit ihres Publikums, um zu den Gerüchten, sie würde in der Halbzeitshow des Super Bowls 2017 performen, Stellung zu nehmen. Für sie steht fest: „Ich werde nicht beim Super Bowl auftreten“. Gefragt wurde sie aber tatsächlich.

Adele hat keine Lust auf die Halbzeitshow

Sie waren wirklich sehr nett. Sie haben mich gefragt, aber ich habe ‚Nein‘ gesagt. Entschuldigt, aber vielleicht beim nächsten Mal,

verriet Adele. Allerdings wird sich der Super Bowl an sich beim nächsten Mal nicht geändert haben. Ihre Begründung, warum sie nicht auftreten will, klang allerdings, als sei sie vom Charakter der Veranstaltung nicht besonders angetan.

"Ich tanze nicht"

In der Show geht es nicht um die Musik, und ich tanze nicht oder so was in der Art,

erklärte die Britin. Dabei ist es eine Ehre für jeden Musiker, beim Super Bowl aufzutreten, andere würden sich um diesen "Job" reißen.

Anfang des Monats hatte die britische „The Sun“ berichtet, dass Adele im Fokus der National Football League stehe, also heiß im Rennen um die Halbzeitperformance. „Es gibt weltweit niemand Größeres als Adele momentan, und die Veranstalter tun wirklich alles, um sie zum Unterschreiben zu bewegen“, so eine Quelle aus den NFL-Kreisen. Wer weiß, vielleicht kriegen sie Adele ja doch noch rum...

Im Video seht ihr Adele beim Indoor-Skydiving:

Themen