Herz-Drama um ESC-Sieger Salvador Sobral

Nach der erfolgreichen Transplantation folgt nun der nächste Rückschlag

Große Sorge um Salvador Sobral, 27. Der ESC-Gewinner befindet sich erneut auf der Intensivstation. Nach monatelangem Warten auf ein Spenderherz konnte die Transplantation im Dezember endlich vorgenommen werden. Nun jedoch der gesundheitliche Rückschlag.

Salvador Sobral erneut in Lebensgefahr

Am 8. September gab Salvador Sobral sein letztes Konzert. Emotional verabschiedete sich der Portugiese von seinen Fans. Seine musikalische Laufbahn musste er vorerst beenden, denn er wartete auf sein Spenderherz. Und sein Gesundheitszustand wurde immer schlechter.

Doch dann der Glücksmoment - im Dezember war es nun soweit: Salvador bekam ein Spenderherz und konnte endlich operiert werden. Doch genau das macht ihm jetzt wieder Probleme.

Salvador Sobral wegen Nierenversagen auf Intensivstation

Erst vor einer Woche durfte der ESC-Gewinner endlich das Krankenhaus verlassen. Die Ärzte zeigten sich zuversichtlich und versprachen dem Sänger, dass er schon bald ein vollkommen normales Leben führen könne. Doch wie die portugiesische Zeitung „Correio da Manhã“ nun berichtet, lieg der 27-Jährige erneut auf der Intensivstation - Nierenversagen! Doch die Fans können ein wenig aufatmen:

Sein Zustand konnte mit den entsprechenden Medikamenten stabilisiert werden,

äußerte sich ein Sprecher des Santa Cruz Hospital.

Momentan muss sich Sobral erstmal von den neusten Rückschlägen erholen, doch seine Ärzte gehen davon aus, dass der 27-Jährige Weihnachten zu Hause mit seiner Familie verbringen kann.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!