Herzogin Kate und Meghan Markle: Mädelsabend zu Kind und Hochzeit!

Die Freundin von Prinz Harry ist "im Baby-Fieber" und lässt sich von ihrer Schwägerin in Spe beraten

Verstehen sich blendend: Herzogin Kate (r.) und Meghan Markle trafen sich jetzt zum Mädelsabend in einem Pub in Kensington.  Kate und Megan sind gleichaltrig (beide 35) - und könnten schon bald Schwägerinnen sein.  Prinz Harry soll bis über beide Ohren in die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle verliebt sein. Kein Wunder!

Prinz Harrys Liebste Meghan Markle, 35, ist im Hochzeits- und Baby-Fieber! Bevor es jedoch soweit ist, lässt sie sich von einer Gleichaltrigen beraten, die die perfekte Ansprechpartnerin ist: Herzogin Kate. Denn die hat schon erreicht, was der "Suits"-Star sich wünscht. Sie ist mit Harrys Bruder William verheiratet und hat zwei Kinder mit dem britischen Royal.  

Meghan Markle & Herzogin Kate: Mädelsabend

Die beiden Schwägerinnen in Spe sollen laut US-OK! in einen Pub in Kensington gegangen sein, um einen Mädelsabend zu verbringen. Weil es unter der Woche war, konnten sie offenbar unerkannt bleiben. “Es schien, als hätte niemand daran gedacht, näher hinzuschauen, als sie sich reinschlichen - wer hätte gedacht, dass die beiden in einem Pub wären?”, so ein Insider.  

Insider über Meghan Markle: "Sie hat Baby-Fieber"

Die 35 Jahre alte Kate soll das Treffen mit der gleichaltrigen Meghan Markle eingefädelt haben, um sie besser kennenzulernen - fernab vom Palast. Die beiden plauderten bis 1 Uhr in der Früh. Meghan soll Kate gestanden haben, dass sie in Prince Harry, 32, verliebt ist und am liebsten schon morgen sein Baby haben würde, wenn sie könnte. “Meghan sagte Kate, dass sie der Meinung ist, sie sollten es schon bald versuchen, sobald die Verlobung verkündet wurde”, sagt der Insider.

Sie hat Baby-Fieber. Sie will mindestens zwei Kinder haben, und sie weiß, ihre Uhr tickt.

Herzogin Kate offenbarte später, sie sei etwas überrascht gewesen, “aber sie fand Meghans amerikanische Direktheit auch bezaubernd.”  

 

 

Hochzeit mit Prinz Harry: Meghan will keine öffentliche Zeremonie

Auch das Thema Hochzeit soll bereits angeschnitten worden sein unter den beiden brünetten Schönheiten. So soll Meghan gefragt haben, ob man eine königliche Hochzeit veranstalten könne, die klein und intim ist - was sie gerne möchte. Laut OK! wolle die Schauspielerin keine öffentliche Zeremonie - das mache ihr Angst.

Kate soll jetzt begeistert von Meghan sein. “Sie will sie auch schützen”, so die Quelle. So soll Kate vor der Jamaika-Reise von Meghan und Harry - sie besuchten die Hochzeit seines besten Freundes - einige der anderen Gäste angerufen und gebeten haben, auf Meghan aufzupassen. “Sie wollte sicher gehen, dass sie sich nicht außen vor fühlte”, sagt der Insider. 

Prinz Harry und Meghan Markle im Video: