Herzzerreißend! So trauert Fiona Erdmann um ihre verstorbene Mama

Luzie Erdmann verstarb im Januar nach langer Krankheit

Fiona Erdmann trauert um ihre kürzlich verstorbene Mama. Mit einem emotionalen Facebook-Post ließ das Model seiner Trauer freien Lauf. Die Mutter der 27-Jährigen litt an einer unheilbaren Krankheit.

Wie es Fiona Erdmann, 27, derzeit ergehen mag, ist kaum vorstellbar. Bereits vor wenigen Jahren offenbarte die ehemalige "IBES"-Kandidatin im australischen Dschungel unter Tränen, dass ihre Mama Luzie Erdmann (†56) unheilbar krank sei. Nun ist das eingetroffen, wovor das Model sich nun so lange gefürchtet hatte: Am 14. Januar 2016 verlor Luzie den Kampf gegen ihre schwere Krankheit. Mit einem herzzerreißendem Posting teilte Fiona dies nun bei Facebook mit und ließ ihrer Trauer freien Lauf.

"Diese Zeilen zu schreiben, ist das Schwerste, was ich jemals tun musste"

Als Fiona Erdmann während ihrer Teilnahme am Dschungelcamp im Jahr 2013 von ihrer schwerkranken Mutter erzählte, war wohl niemandem bewusst, wie es wirklich um Luzie Erdmann steht. Nun ist die Mama des Models im Alter von nur 56 Jahren an ihrer Krankheit verstorben. In einem emotionalen Facebook-Post verkündete die 27-Jährige die traurige Nachricht und nahm ganz offen Abschied:

Ich habe euch die unfassbar traurige und herzzerreißende Nachricht zu überbringen, dass meine wundervolle geliebte Mama am 14. Januar viel zu früh aus Leben gerissen wurde. Für mich ist das, was in den letzten Wochen passiert ist, das Schlimmste, was mit jemals wiederfahren ist. Es ist das passiert, wovor ich mich Jahre lang gefürchtet habe.

"Meine Mutter war die wichtigste Person in meinem Leben"

Ganze zwölf Jahre habe Luzie tapfer gegen ihre Krankheit angekämpft, doch keine Therapie habe ihrer Mutter helfen können, erzählt Fiona weiter. Trotz allem habe ihre Mama die Hoffnung auf Besserung nie aufgegeben. Wie verschiedene Medien immer wieder berichteten, habe Luzie an einer schweren Nervenkrankheit gelitten, die extrem starke Schmerzen verursacht habe.

Und auch wenn viele da draußen oft oberflächlich über mich urteilen, ich weiß, dass meine Mutter einen sehr guten Job gemacht hat! Und das Wichtigste für mich… Sie war immer sehr stolz auf mich! Ich möchte einfach, dass jeder weiß, wie wundervoll meine Mama war! Was für eine Kämpferin sie war, wie tapfer sie war, wie witzig und liebevoll, wie verantwortungsbewusst und wie herzlich sie war. Wie kreativ, wie schön, wie schlau und was für eine tolle Mama sie für mich war. Sie war wirklich ein ganz ganz besonderer Mensch! Und jeder dem die Ehre zu teil wurde, sie einmal kennenzulernen, der weiß genau wovon ich spreche!,

schwärmt die 27-Jährige stolz über ihre Mama.

"Für mich wird diese Verbindung niemals abreißen"

Trotzdem ist Fiona sich sicher, dass ihre Mama immer bei ihr sein wird:

Meine Mutter ist in jeder Sekunde bei mir. Sie ist in meinem Herzen, in meinen Erinnerungen und in meinen Gedanken. (...) Ich sitze hier heute mit einem gebrochenen Herzen und einer tiefen Leere in mir. Ich bin unbeschreiblich traurig und wütend zugleich. Ich stehe neben mir, alles ist völlig surreal und ich hab das Gefühl, dass ich ohne sie keine Sekunde mehr glücklich sein kann.

Vor allem die schönen und glücklichen Momente werde Fiona nicht vergessen, auch wenn es sie unfassbar traurig mache, dass sie zukünftige Erlebnisse nicht mehr ihrer Mama teilen könne. Zum Schluss erinnerte sie noch einmal daran, wie wichtig es sei, dass man seine Eltern stets zu schätzen wisse. Zu ihrem Post fügte sie eine Foto-Collage hinzu, welche sie mit ihrer Mama zeigt und schrieb dazu "Für immer verbunden - für immer in meinem Herzen!":

 

 

Diese Zeilen zu schreiben, ist das Schwerste, was ich jemals tun musste. Die richtigen Worte zu finden, die Gefühle...

Posted by Fiona Erdmann on Donnerstag, 11. Februar 2016

 

Wir wünschen Fiona in dieser schweren Zeit ganz viel Kraft!