HIMYM-Star Alyson Hannigan enttäuscht vom Serien-Ende: "Sie haben alles rausgschnitten!"

Die "Lily Aldrin"-Darstellerin spricht allen Fans aus der Seele

Alyson Hannigan kann nicht verstehen, dass die finale Folge von Viele HIMYM-Fans überrumpelte das Serien-Finale von

Jahrelang fieberten "How I Met Your Mother"-Fans dem Serien-Finale und damit der alles entscheidenden Frage: WER IST DIE MUTTER? entgegen. Das Ende des Serien-Hits war für viele jedoch eine Enttäuschung. Auch Alyson Hannigan, 43, die die Rolle der Lily Aldrin verkörperte, drückt nun ihre Enttäuschung über die letzte Folge aus. 

Alyson Hannigan zum Ende von HIMYM: "Sie haben alles rausgeschnitten - es war einfach zu schnell"

 

 

Drei Jahre ist es nun schon her, dass das Finale der beliebten Serie um Architekt Ted Mosby (Josh Radnor) und seiner Suche nach der Frau fürs Leben ausgestrahlt wurden. Alyson Hannigan gehörte vom Anfang an zum Cast, spielte die Freundin und spätere Ehefrau von Marshall Eriksen (Jason Segel). Gegenüber "news.com.au" nimmt sie nun kein Blatt vor den Mund über das Staffelfinale nach 208 Episoden, das viele überrumpelte - und spricht den meisten "How I Met Your Mother"-Fans aus der Seele (ACHTUNG, SPOILER!): 

Ich war angefressen, dass es kein zweistündiges Staffelfinale gab, in denen bestimmte Teile gezeigt wurden, [die sie rausschnitten]. Als ich die finale Version sah, dachte ich mir: ‘Sie haben alles rausgeschnitten!' Es war einfach zu schnell.

 

 

"Wir finden heraus, dass die Mutter tot ist - und plötzlich ist er mit Robin zusammen"

Viele Anhänger der US-Comedy erschreckte, dass Ereignisse vieler Jahre im Zeitraffer gezeigt wurden - ein Schock, nachdem das übliche HIMYM-Erzähltempo ein ganz anderes war. So sieht es auch Hannigan:

Es war wie: Okay, jetzt finden wir heraus, dass die Mutter tot ist, dann plötzlich, okay - jetzt ist er mit Robin zusammen und man denkt sich nur: ‘Warte, was ist passiert?' [Die Zuschauer] hätten Zeit gebraucht, um diese ganzen Informationen zu verarbeiten.

 

 

"Ich finde nicht, dass Barney jemals hätte heiraten sollen"

Und auch mit der Entwicklung der Serienfigur Barney Stinson, die von Neil Patrick Harris verkörpert wurde, ist die Schauspielerin nicht einverstanden. Sie erklärt:

Ich finde nicht, dass Barney jemals hätte heiraten sollen. Ich mochte Barney und Robin. Aber tief in meinem Herzen wollte ich immer, dass sie mit Ted zusammenkommt. Ich habe einfach das Gefühl, dass [Barney und Robin] nicht hätten heiraten sollen.

 

 

Bei einem derartigen Drehbuch-Dilemma gibt es eigentlich nur eine Lösung: ein "How I Met Your Mother"-Revival! Was ist deine Meinung? Stimme unten ab!

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Bist du auch der Meinung von Alyson Hannigan?

%
0
%
0