Hirntumor: „Sound of Music“-Star Heather Menzies ist tot

Die Schauspielerin wurde nur 68 Jahre alt

Ihre größte Rolle hatte Heather Menzies-Urich mit 15 im preisgekrönten Hollywood-Film „The Sound of Music“. Nun starb sie an einem Hirntumor.

„Sie hatte keine Schmerzen“

Ausgerechnet an Heiligabend versagte ihre Kraft. Heather Menzies-Urich starb nur vier Wochen nach der Schockdiagnose Krebs. Ihr Sohn Ryan Urich sagte dem amerikanischen Portal „TMZ“:

Sie war eine Schauspielerin, eine Ballerina und liebte es, ihr Leben zu genießen. Sie hatte keine Schmerzen aber hatte, 4 Wochen nach der Diagnose eines Hirntumores im Endstadium, genug und machte ihren letzten Atemzug um 19:22.

Sie hinterlässt drei Kinder, einige Enkel und einen Urenkel. Nachdem ihr Mann Robert Urich 2002 an einer seltenen Form von Krebs gestorben ist, hatte Heather die Robert Urich Foundation gegründet und sich für die Krebsforschung eingesetzt.

Früher Erfolg

Die kanadische Schauspielerin Heather Menzies-Urich begann ihre Karriere schon früh. Ihre Rolle als Louisa von Trapp in „The Sound of Music“ spielte sie an der Seite von Julie Andrews und Christopher Plummer.

Embed from Getty Images

 (Heather ist die Erste von links)

 

1965 ist der Film erschienen und hat sich zu einem echten Klassiker entwickelt. Er wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet, unter anderem für den besten Film.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!