Hochzeit mit Jennifer Aniston: Justin Theroux war genervt

Schauspieler beschwert sich über die Vorbereitungen für seine Trauung

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit heirateten Jennifer Aniston und Justin Theroux auf ... ... Jens Anwesen in Bel Air.  Wie schwer es war, die große Zeremonie geheimzuhalten, darüber sprach jetzt Theroux im Interview. 

Die Traumfrau vor Augen, die liebsten Freunde zu Gast und ein märchenhaftes Ambiente: Justin Theroux, 44, durfte all das erleben, als er seine Liebste Jennifer Aniston, 46, am 5. August zur Frau nahm. Und doch lief nicht alles nach dem Geschmack des "Leftovers"-Darstellers, wie er jetzt in einem Interview verriet. 

"Würde nicht sagen, dass es Spaß gemacht hat"

Gästeliste, Location, Essen: Während Normalo-Paare Monate über Monate damit verbringen, jedes noch so kleine Hochzeits-Detail zu planen, können Stars auf hochbezahlte wie fleißige Wedding Planner zurückgreifen.

Und doch verliefen die Hochzeitsvorbereitungen nicht gerade nach Justin Theroux' Gusto. Wie der frisch Angetraute von Hollywood-Star Jennifer Aniston jetzt im Gespräch mit "New York Daily News" verriet, trübte die Geheimniskrämerei seine Vorfreude auf die Trauung.

Ich würde nicht sagen, dass es Spaß gemacht hätte zu planen. Der Spaß daran, eine Hochzeit zu planen ist es ja vor allem, allen Leuten davon zu erzählen. Wir mussten es aber für uns behalten.

Plan ging auf ...

Eine Aussage, die ehrlich und durchaus nachvollziehbar ist. Die Taktik der beiden Geheimniskrämer ging jedenfalls voll auf. Erst am Hochzeitstag selbst erfuhren die geladenen Gäste, dass sie statt einer Geburtstagsparty für Justin eine Hochzeit besuchen.