Hochzeit ungültig: Shia LaBeouf und Mia Goth hatten keine Heiratslizenz

Der Schauspieler und seine Freundin sind offiziell nicht verheiratet

Spontan und schräg, besser hätte seine Hochzeit nicht zu Shia LaBeouf, 30, passen können. Der Schauspieler und seine langjährige On-/Off-Freundin Mia Goth, 23, heirateten am Montag in Las Vegas und übertrugen die Hochzeit live im Netz. Doch nun sieht es so aus, als sei all das nur Show gewesen. Offiziell verheiratet sind die beiden mangels Heiratslizenz anscheinend nicht.

Im März wurde die Verlobung von Shia LaBeouf und Mia Goth bekannt. Mehr als ein halbes Jahr später besuchte das Paar, das in den letzten Jahren eine turbulente Beziehung führte, die berüchtigte Kapelle „Viva Las Vegas“, um dort live zu heiraten. Doch ein Tweet der Gemeinde Clark County Nevada wirft nun Zweifel auf.

Shia LaBeouf und Mia Goth hatten keine Lizenz zum Heiraten

„Unsere Aufzeichnungen enthalten keine Heiratslizenz für Sha LaBeouf & Mia Goth. Eine Verlobungszeremonie wurde vollzogen #Vegas“, schreiben die Zuständigen des Las Vegas Strip. Dass angenommen worden war, dass es sich um die Hochzeit der beiden gehandelt hatte, war offenbar ein Trugschluss.

Live-Hochzeit nur als Liebesbeweis?

Für nur rund 700 Dollar traten die beiden vor den Altar einer typischen Wedding Chapel am Las Vegas Boulevard und ließen sich – immerhin vor den Augen ihrer beiden Mütter – von einem Elvis-Presley-Imitator das vom „King“ geprägte Eheversprechen abnehmen. Aber ohne Hochzeitslizenz kann dieses Zugeständnis höchstens als Liebesbeweis oder verspäteter April-Scherz gewertet werden.

Das Paar ist dabei keine gesetzliche Bindung eingegangen. Ob sie genau das beabsichtigt hatten, ist unklar, aber aufgrund von Shias verrücktem Wesen sehr wahrscheinlich. Für den Ernstfall haben Shia LaBeouf, der sich mittlerweile zu recht selbst als „Performance-Künstler“ bezeichnet, und Mia Goth, nun immerhin schon mal geübt.

Shia Labeouf ist bekannt für seine verrückten Ideen und Auftritte. Ende 2015 sah er sich im Livestream 72 Stunden lang all seine je gedrehten Filme an, 2014 erschien er mit Papiertüte über dem Kopf bei der Berlinale.