"Honey" bei GZSZ? RTL erteilt knallharte Absage

Mit dieser Reaktion hat GNTM-Ex Alexander Keen wohl nicht gerechnet ...

Das war wohl ein Satz mit x! Alexander Keen nahm offenbar vor kurzem an einem Casting von RTL teil.  Ins Gerede brachte sich sich der 33-Jährige als Freund von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo. 

Er sah sich schon als aufgehenden Stern am GZSZ-Soap-Himmel, doch jetzt erlitt "Honey" alias Alexander Keen eine fette Bruchlandung. Der angeberische Ex von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo, 20, hatte sich auf Instagram damit gebrüstet, am Casting der beliebten RTL-Serie teilzunehmen, von einer Besetzung des Male Models als Darsteller will der Sender aber nichts wissen. 

Germany's next GZSZ-Schauspieler? 

Next stop GZSZ? Nachdem "Honey" alias Alexander Keen bereits als der neue Bachelor oder wahlweise "Promi BB"-Bewohner gehandelt wurde, heizte der Ex-Freund von Kim Hnizdo jetzt selbst die Gerüchteküche über ein neues TV-Engagement an.

Auf Instagram postete sich der 33-Jährige bei seinem Besuch der Babelsberger Filmstudios, dem Produktionsort von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", schrieb dazu:

Filmleute sind einfach mega cool drauf. Mal schauen, was passiert. Heute nach der Arbeit einfach mal ein Casting für GZSZ mitgemacht. Beziehungen schaden nur dem, der keine hat! Danke Jungs & Mädels @ UFA

 

 

 

 

Bitte leise sein... Wir drehen gerade ;-)

Ein von ALEXANDER KEEN, B.A. - Honey (@alexander__keen) gepostetes Foto am

 

Bittere Absage für "Honey"

Vitamin B soll dem hyper-selbstbewussten Marketingmanager also den Weg geebnet haben, um bei Deutschlands Daily Soap Nummer 1 den Fuß in die Tür zu bekommen? Sollte dem so gewesen sein, dann hat sich Alexander Keen diese Verbindungen wohl soeben zunichte gemacht. Denn RTL lässt über seinen Sprecher Frank Pick gegenüber OKmag.de verlauten:

Die UFA dreht sehr viel sehr erfolgreich und nicht nur für GZSZ. Casten lassen kann sich bei den Kollegen für verschiedene Projekte jeder. Honey war nicht speziell zu einem GZSZ-Casting eingeladen. Natürlich geht wie überall auch bei unserer Serie Können vor Beziehungen. Die bringen nichts. Schon gar nicht, wenn jmd. zum Beispiel talentfrei ist oder nicht zum Ensemble passt. Ein großes Thema bei einer Besetzung wäre auch Diskretion zu und bis zu einem Engagement. Bis dahin gibt es selbstredend eine Verschwiegenheitspflicht. Eine Besetzung für Deutschlands Daily Nummer 1 kommt derzeit also nicht in Frage: Es ist gar kein Thema. Wir arbeiten mit Profis und setzen auf Schauspieler, die ihr Handwerk beherrschen. Wer wirklich zu GZSZ kommt, das geben wir schon diese Woche bekannt...

"Honey" bei GZSZ: einschalten oder wegzappen?

%
0
%
0