Hugh Hefner: Hat er nur noch drei Wochen zu leben?

Der “Playboy”-Gründer Hugh Hefner soll schwer an Krebs erkrankt sein

Traurige Nachrichten vom "Playboy"-Gründer: Hugh Hefner, 91, baut offenbar immer mehr ab. Seine Krebs-Erkrankung schwächt ihn mittlerweile so sehr, dass die Ärzte ihm nicht mehr viel Zeit geben. Hefners Freunde planen sogar schon die Beerdigung...

Sorge um den "Playboy"-Gründer: "Er hat aufgehört zu essen"

Nachdem Hugh Hefner lange versucht haben soll, seinen Gesundheitszustand zu verbergen, muss sich der 91-Jährige nun der tragischen Tatsache stellen. Laut dem US-amerikanischen Magazin "National Enquirer" ist der "Playboy"-Gründer schwer an Krebs erkrankt. Er habe kaum noch die Kraft, sein Schlafzimmer zu verlassen und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Seine Ärzte geben ihm höchstens noch drei Wochen.

Hef baut rapide ab. Er hat sogar aufgehört zu essen, was ein sicheres Zeichen dafür ist, dass das Ende nah ist.

so ein Insider gegenüber dem „National Enquirer“.

Hugh Hefner: Er möchte neben Marilyn Monroe beigesetzt werden

Es geht laut dem Magazin sogar so weit, dass Hefners engste Vertraute nun schon seine Beerdigung geplant haben sollen. Die soll ein riesiges Spektakel werden, wobei am Ende Hughs Leichnam neben dem ersten Titelmädchen des „Playboys“, Marilyn Monroe, beigesetzt werden soll. Hefner weiß von all diesen Plänen und hat den Platz neben Monroe im Mausoleum bereits gekauft und seinen Nachlass in Ordnung gebracht.

Im September 2016 hieß es schon, dass Hefner sterbenskrank sei. Damals hatte er über seinen angeblich so schlechten Gesundheitszustand gewitzelt. Mittlerweile soll es sich nun aber nicht mehr um einen schlechten Scherz handeln, sondern um die traurige Realität...