Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist wieder zurück

Der "X-Men"-Star kämpft seit Jahren gegen den Krebs

Hugh Jackman musste sich einmal mehr gegen den Hautkrebs behandeln lassen. Hugh Jackman mit seiner Frau Deborra-Lee Furness Bereits vor seiner Promotour zu

Schlechte Nachrichten für Hugh Jackman: Der „X-Men“-Star wandte sich einmal mehr an seine Fans, um ihnen auf Instagram mitzuteilen, dass er wieder an Hautkrebs erkrankt ist. Doch der 48-Jährige verzweifelt nicht, sondern nutzt seine eigene Erkrankung vielmehr zur Aufklärung.

Hugh Jackman kämpft gegen Hautkrebs

Hugh Jackman kämpft seit Jahren gegen den Hautkrebs an, nachdem bei ihm 2013 das erste Mal Basalzellkrebs diagnostiziert wurde und sich seitdem fünfmal an der Nase operieren lassen musste. Seitdem befindet sich der gebürtige Australier immer wieder in Behandlung und sein Leidensweg scheint kein Ende zu nehmen.

Der Hautkrebs ist zurück

Auf Instagram teilte er mit, dass er wieder an der Krankheit erkrankt ist.

„Ein weiteres Basalzellkarzinom. Dank der ständigen Gesundheitschecks und tollen Doktoren ist alles gut. Sieht schlimmer mit dem Pflaster aus als ohne. Ich schwöre! #benutztsonnenschutz“

Jackman klärt auf

Durch seine eigene Erkrankung will der Schauspieler über Risiken der ungeschützten Sonneneinstrahlung aufklären und ruft seine Fans dazu auf Sonnenschutz zu tragen. In einem Interview mit "People" erklärte Jackman einmal:

Für Australier ist es [Hautkrebs] ein bekanntes Thema. Ich habe nie Sonnenschutz benutzt und war somit ein Top-Kandidat dafür.

 

Seht hier Videos zu Hugh Jackman: