"Ich mach' dich platt!" Drake macht Fan zur Schnecke - und wird dafür gefeiert

Konzertbesucherin begrapscht: Null Toleranz für sexuelle Belästigung

Null Toleranz für Grapscher! Drake, 31, hat bei seinem Konzert in Sydney einen Fan mit heftigen Worten zur Schnecke gemacht. Für den Grund wird der Rapper nun gefeiert: Der Beschimpfte hatte eine Frau belästigt. 

Sex-Skandal: Alles begann mit Harvey Weinstein

Die Diskussion um den Hollywood-Sex-Skandal ist nicht nur in die ganze Welt geschwappt, sondern hat mit der #metoo-Diskussion weite Teile Gesellschaft erfasst. Global melden sich Frauen zu Wort, um für das Thema sexuelle Belästigung zu sensibilisieren. Offenbar mit Erfolg: Mutmaßliche Täter werden an den Pranger gestellt. Es fing an mit Harvey Weinstein, erreichte mit "House of Cards"-Star Kevin Spacey einen weiteren traurigen Höhepunkt und reichte bis in die FIFA: Eine US-Torhüterin wirft dem einstig mächtigen Fußball-Präsident Sepp Blatter vor, sie befummelt zu haben. 

Sexuelle Belästigung bei Drake-Konzert

Als Drake nun ein Aftershow-Konzert in Australien gab, beobachte der Sänger eine Szene im Publikum, die ihm so missfiel, dass er den verantwortlichen Fan umgehend die Leviten las. Offenbar hatte der Konzertbesucher eine Frau im Publikum gegen ihren Willen begrabscht. Ein Augenzeuge machte die Szene auf Instagram öffentlich, die nun hohe Wellen schlägt:

 

 

Mans said he was gonna fuck him up 😳

Ein Beitrag geteilt von Drake Fanpage (@aubsessed_86) am

 

Drake droht Konzertbesucher: "Ich reiße dir den Arsch auf!"

In dem Ausschnitt ist zu hören, wie der Musiker das Konzert unterbricht und sehr deutlich wird:

Wenn du nicht aufhörst, das Mädchen zu betatschen, dann komme ich zu dir runter und mach' dich platt,

polterte der erzürnte Drake und bekräftigte:

Ich mache keine Witze. Wenn du nicht aufhörst, das Mädchen zu begrapschen, dann komme ich runter und reiße dir den Arsch auf!

Beschuldigter fliegt aus dem Club

Die klare Ansage des 31-Jährigen wurde von den Zuschauern mit tosendem Beifall bejubelt. Zwar entging der Beschuldigte einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem Ex-Lover von Rihanna, jedoch ließen die Verantwortlichen Taten folgen. Eine Sprecherin des Klubs bestätigte lokalen Medien, dass das Sicherheitspersonal während des Auftritts einen Mann aus dem Publikum entfernt habe

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!