"Ich nässe mich ein" - Kate Winslet: Inkontinenz nach Schwangerschaften!

Die Schauspielerin redet offen über die Folgen des Kinderkriegens

Schauspielerin Kate Winslet, 40, spricht oft aus, worüber andere Frauen, vor allem Mütter, höchstwahrscheinlich nie reden würden. In der britischen Talkshow "The Graham Norton Show" erzählt sie offen und völlig unverblümt von den unschönen Folgen ihrer Schwangerschaft und gesteht sogar, dass sie seit der Geburt ihrer Kinder inkontinent sei.

"Es ist schrecklich"

Kate Winslet ist wunderschön und gehört zu den glamourösesten und erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. Doch auch als Oscar-Preisträgerin ist man nicht immun gegen peinliche Situationen. Im Gespräch mit Komiker Graham Norton erzählte die 40-Jährige jetzt sogar, dass sie nach ihren drei Schwangerschaften an Inkontinenz leide:

Ich kann kein Trampolin mehr springen, weil ich mich dann einnässe,

gesteht die Beauty.

Kate nimmt's mit Humor

Doch bei all den peinlichen Offenbarungen hat sie zumindest eines nicht verloren: ihren Humor.

Es ist schrecklich! Vor allem, wenn man einen Rock trägt,

witzelt die Schauspielerin.

Keine Seltenheit

Oftmals wird vermutet, dass eher ältere Menschen von Inkontinenz betroffen sind, doch auch Frauen, die ein Kind bekommen haben, leiden oft an Blasenschwäche. Auch Kate weiß, dass die Muskulatur, die die Blase eigentlich unterstützten soll, nach einer Geburt ziemlich geschwächt ist:

Wenn du einige Kinder bekommen hast, dann weißt du, dass das passiert. Es ist interessant, zwei Mal niesen und alles ist gut. Drei Mal niesen und es ist vorbei,

verrät die Mutter von drei Kindern.

Sympathisch unperfekt

Während andere Promis meist alles versuchen, um die schöne Hollywood-Fassade aufrecht zu erhalten, scheut sich die sympathisch unperfekte Kate nicht davor, auch die peinlichen und unschönen Dinge des Lebens anzusprechen. Genau das macht die Schauspielerin aus.