Ilka Bessin: 2 Suizid-Versuche! „Ich hatte keinen Bock mehr zu leben“

Der "Cindy aus Marzahn"-Star schockte jetzt mit einem traurigen Geständnis

Ilka Bessin, 45, vielen besser bekannt als "Cindy aus Marzahn", ist eine erfolgreiche Stand-Up-Komikerin und wurde durch ihr Kunstfigur bekannt. Doch so gut wie heute ging es ihr nicht immer – bei Markus Lanz sprach sie nun erstmals über ihre düstere Vergangenheit …

Ilka Bessin: So schlecht ging es ihr wirklich!

Wenn Ilka Bessin als "Cindy aus Marzahn" in ihrem pinkfarbenen Jogginganzug und mit ihrer bekannten Berliner Schnauze auf der Bühne steht, bringt sie die Menschen zum Lachen. Doch wie es lange Zeit in ihrem Inneren aussah, ahnten die wenigsten. Denn hinter der Fassade der schrillen Kunstfigur, verbirgt sich eine traurige Vergangenheit.

Als Gast in der TV-Talkshow von Markus Lanz sprach die 45-Jährige offen wie nie über ihre Zeit, bevor sie bekannt wurde. Nachdem sie als 28-Jährige ihren Job als Animateurin auf einem Kreuzfahrtschiff verlor, war die gebürtige Brandenburgerin für mehrere Jahre arbeitslos. Sie verlor die Freude am Leben – und auch ihren Lebensmut.

Du liegst halt zu Hause drei Tage und stehst nicht auf. Ich habe während der Arbeitslosen-Zeit 36 Kilo zugenommen,

erzählte sie in offener Runde. An einem normalen Leben habe sie nicht mehr teilnehmen können.

 

Embed from Getty Images

 

"Ich hatte keinen Bock mehr zu leben!"

Dazu kamen Geldsorgen. Auch für ganz normale Dinge wie Kinobesuche oder ein Glas Wein habe das Geld einfach nicht gereicht. "Du gibst dich dann selber auf und du weißt auch nicht, wo die Reise hingeht", so Ilka Bessin. Doch mit diesem offenen Geständnis hatte am Abend wohl niemand gerechnet:

Ich kenne halt diese Zeit, wo du denkst: 'Ich habe keinen Bock mehr zu leben!' Ich habe zweimal versucht, mir das Leben zu nehmen, weil ich gesagt habe: 'Warum? Für was soll ich aufstehen? Damit ich noch mal Pudding fresse?'",

gab die Schauspielerin offen zu.

Ihre Rettung: "Cindy aus Marzahn"

Zum Glück fasste die gelernte Köchin neuen Lebensmut – also bewarb sie sich als Kellnerin im Berliner Live Club des "Quatsch Comedy Club". Dort hieß es es Telefon: "Du redest so lustig, hast du nicht mal Lust bei unserer Talentschmiede aufzutreten?"

Ilkas Chance und der Anfang ihrer Karriere. Als "Cindy aus Marzahn" tritt sie seit rund einem Jahre zwar nicht mehr auf, doch bei „Stern TV“ ist sie regelmäßig als Reporterin unterwegs.

Verpasse keine Star-Meldung und folge OK! direkt bei Twitter!