Ilka Bessin: Drama nach "Let's Dance"?

"Natürlich verletzt mich das"

Schwere Schicksalsschläge, brutales Mobbing und dann vor einigen Wochen das "Let's Dance"-Show-Aus: Wie soll Ilka Bessin, 48, das alles verkraften?

Ilka Bessin über Anfeindungen im Netz

Sie hat bei "Let's Dance" vor einigen Wochen gekämpft wie eine Löwin! Gegen eigene Selbstzweifel, harte Juryurteile, Internethetze und den inneren Schweinehund. Am Ende verpasste Ilka Bessin dann aber doch den Einzug ins Halbfinale. Für ihre Kritiker eine weitere Steilvorlage, sie wegen ihrer Figur und ihrer Leistung fertigzumachen. Die Berlinerin wollte die Show sogar freiwillig verlassen, weil sie im Netz so böse angefeindet wurde. "Was ist der Unterschied zwischen Ilka und einer Mülltonne? Beide können nicht tanzen", lautete zum Beispiel ein fieses Kommentar eines Users.

Natürlich verletzt mich das,

gestand sie. Wie lange wirken diese Beleidigungen wohl noch nach? Gut möglich, dass die Komikerin das ganze Ausmaß erst jetzt begreift, wo sie nicht mehr täglich mit anstrengendem Tanztraining beschäftigt ist.

 

 

 

"Ich habe zweimal versucht, mir das Leben zu nehmen"

Mit dem Finale ist die "Let’s Dance"-Blase geplatzt - und man muss sich fragen, ob Ilka es überhaupt schaft, wieder ins normale Leben zurückzufinden. Wobei man von Normalität ja gerade wahrlich nicht sprechen kann. Im "Stern TV"-Interview gab sie gegenüber Stefen Hallaschka, 48, zu, dass die Tanzshow während der aktuellen Corona-Krise ihr großer Halt war.

Ich wäre alleine zu Hause gewesen. So hatte ich die komplette Ablenkung,

erklärte Ilka. Ihre Mutter nicht besuchen zu können, keinen Kontakt zu Freunden zu haben – für Ilka ist das vielleicht ein noch größerer Horror als für viele andere Menschen in diesem Land. Der Grund: Ilka litt vor einigen Jahren an einer schweren Depression, wollte sich sogar umbringen. Damals war die Blondine arbeitslos und konnte sich zu nichts mehr aufrafen.

Mehr zu Ilka Bessin:

In der Talkshow von Markus Lanz (51) sprach sie vor drei Jahren erstmals über die wohl schwerste Zeit ihres Lebens: "Du gibst dich dann selber auf, und du weißt auch nicht, wo die Reise hingeht. Ich hatte einfach keinen Bock mehr, auf Leben nicht und auf irgendwas - ich hatte keine Lust mehr! Ich habe zweimal versucht, mir das Leben zu nehmen, weil ich gesagt habe: Warum? Für was soll ich aufstehen? Damit ich nochmal Pudding fresse?" In dieser Zeit nahm sie 36 Kilo zu. Bis heute hat Ilka immer wieder mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Wiederholt sich ihre Geschichte?

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ilka Bessin (@ilkabessin) am

 

Wie geht es für Ilka Bessin weiter?

Auch jetzt wird sie erst einmal nicht wie gewohnt arbeiten können, noch liegen viele Veranstaltungen und TV-Produktionen auf Eis. Wann die einstige Cindy-aus-Marzahn-Darstellerin beruflich wieder durchstarten kann, ist unklar. Das ist deswegen besonders ungerecht, weil sich die 48-Jährige durch "Let’s Dance" bestimmt Folge-Aufträge gesichert hätte. Schließlich kam sie nur deshalb von Folge zu Folge weiter, weil ihre Fangemeinde immer größer wurde und für sie anrief. Auch auf diesen Support muss Ilka nun verzichten.

Vorstellbar, dass die 48-Jährige nun in ein tiefes Loch fällt. Immerhin hat sie auch noch immer mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Auf dem Parkett verarbeitete sie diverse Schicksalsschläge in ihren Tänzen. Ob den schrecklichen Tod ihres Vaters oder eine jahrelange toxische Beziehung zu einem Mann, der sie nicht liebte: Ilka hält mit diesen Schicksalsschlägen nicht hinterm Berg und scheint noch immer das Bedürfnis zu haben, sich ihren Kummer von der Seele zu reden. Gibt es da noch unverarbeiteten Kummer? Hat die Show die alte Problematik womöglich neu hochkochen lassen? Es wäre dramatisch, wenn Ilka das nun mit sich selbst ausmachen müsste ...

Text: Julia Dreblow

Alle Folgen der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel kannst du dir jederzeit noch einmal bei TVNOW ansehen.

Hättest du gedacht, dass es Ilka so schlecht geht?

%
0
%
0