Ilka Bessin: Trauriges "Let’s Dance"-Fazit

"Muss ich mir das geben?"

Ilka Bessin, 48, hat im Gespräch mit Amira, 27, und Oliver Pocher, 42, offen über ihre "Let's Dance"-Zeit gesprochen ...

Ilka Bessin: "Natürlich verletzt mich das"

Beim großen "Let’s Dance"-Finale hatten alle ausgeschiedenen Kandidaten noch einmal die Chance, auf dem beliebten RTL-Parkett zu glänzen. Die Fans mussten leider auf Ilka Bessin verzichten, die aufgrund einer Knieverletzung nicht auftreten konnte.

Nicht nur die Gesundheit machte Ilka in den harten Trainingswochen zu schaffen – sie musste fiese Hate-Kommentare über sich ergehen lassen. Gerade auf Ilkas Figur hatten es viele User abgesehen – gemein! So wurde die Entertainerin mit einer Mülltonne oder einem Gurkenfass verglichen.

Natürlich verletzt mich das,

sagte Ilka. Jetzt hat sie im Gespräch mit Oliver und Amira Pocher ein trauriges Fazit gezogen.

Mehr zu Ilka Bessin:

 

 

"Muss ich mir das geben?"

Mit ihren lockeren Sprüchen und ihrer herrlich ehrlichen Art mauserte sich Ilka Bessin blitzschnell zum Publikumsliebling. Die Komikerin wurde – trotz Netz-Kritik – Woche für Woche mit tosendem Applaus vom Publikum unterstützt.

Von Anfang an sei Ilka bewusst gewesen, dass sie mit ihrer Tanzleistung nicht gewinnen werde: "Ich bin da ja nicht hingegangen, um den Weltmeistertitel im Tanzen zu gewinnen. Und ich wusste auch, dass ich da die Vorband bin [...], dass wir Unterhaltung machen und dass wir zum Schluss vier Paare haben, die einfach perfekt sind." 

Im Talk mit den Pochers hat sie auch darüber gesprochen, dass sie aufgrund der negativen Userstimmen aufgeben wollte:

Da überlegt man natürlich für einen Moment: ‘Muss ich mir das geben?‘

Mit konstruktiver Kritik hätte Ilka umgehen können. Aber bei den verletzenden Hate-Kommentaren, konnten auch wir nur den Kopf schütteln.

Wie hast du das wahrgenommen?
Gib deine Stimme in unserem Voting am Ende des Artikels ab.

Wie hast du den Hate gegen Ilka Bessin wahrgenommen?

%
0
%
0