"In welcher Welt leben wir?": So reagieren Stars auf den Anschlag in Nizza

Am Nationalfeiertag Frankreichs fielen mindestens 84 Menschen dem Terror zum Opfer

Pink, Diane Kruger, Carmen Geiss und viele andere Stars trauern weltweit mit Nizza. Am Abend des französischen Nationalfeiertags raste in Nizza ein LKW in eine Menschenmenge und tötete dabei mehr als 80 Menschen. Kurz vor dem Anschlag wurde der Nationalfeiertag in Nizza mit einem Feuerwerk gekrönt.

Ein grausamer Anschlag erschüttert erneut Frankreich - und die Welt: Der französische Nationalfeiertag endete gestern, 14. Juli, mit einem grausamen Anschlag in Nizza, bei dem mindestens 84 Menschen ihr Leben verloren. Ein LKW raste in eine Menschenmenge an der "Promenade des Anglais", daraufhin eröffnete der Fahrer das Feuer und schoss um sich, bevor er von Polizisten niedergeschossen wurde. Promis auf der ganzen Welt sind schockiert und trauern mit den Angehörigen der Opfer.

Weltweit trauern die Stars mit Nizza

Eva Longoria schreibt zu einem Herz in den französischen Nationalfarben auf Instagram:

Wann wird das enden? Schon wieder trifft eine Tragödie eins meiner Lieblingsländer, Frankreich. Ich war erst vor wenigen Monaten in Nizza. So ein friedlicher Ort. Ich bete für Frankreich und die Welt.

 

 

 

Nazan Eckes: "Nein, euer Krieg ist nicht heilig!"

Mindestens 10 Kinder sollen bei dem Anschlag ums Leben gekommen sein. Nazan Eckes zeigt sich entsetzt, postet zu einem Bild einer abgedeckten Kinderleiche, die neben einer Puppe liegt: "Nein, euer Krieg ist nicht heilig!!! ‪#‎Nice‬ ‪#‎Attack‬ ‪#‎Trauer‬ ‪#‎Wut‬."

 

 

 

Zum selben Foto schreibt Motsi Mabuse:

Ist es das?? Ist es das, was der Heilige Krieg bedeutet? Ist das unsere Welt heutzutage? Beten für Nizza, Beten für Orlando, Beten für die Türkei, Beten für Ghana, Beten für die Ukraine? Wie viele unschuldige Leben noch .... Warum können wir uns nicht vereinen und sagen: genug ist genug? #genugistgenug #betenfürfrieden

 

 

 

Auch US-Star Amy Schumer hat genug, schreibt auf Twitter:

 

 

Carmen Geiss nutzte ebenfalls Instagram, um ihren Gefühlen zum Anschlag Luft zu machen: „Was für eine verrückte Welt ist das?? Wann hört dieser Horror endlich auf!“, schreibt die Millionärsgattin zu einem Foto der Küste Nizzas.

 

 

Was für eine verrückte Welt ist das?? Wann hört dieser Horror endlich auf!!!!

Ein von Carmen Geiss (@carmengeiss_1965) gepostetes Foto am

 

Yolanda Hadid sendet via Instagram „viel Liebe und Unterstützung an alle Familien, die durch noch eine brutale und sinnlose Tragödie betroffen sind…“.

 

 

"Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll"

Diane Kruger postete ein vollkommen schwarzes Bild, um ihre Trauer auszudrücken. Dazu schreibt sie auf Französisch:

Ich weiß nicht mehr was ich sagen soll. Nizza…Frankreich…die Welt…Ich glaube an die Menschheit…Aber das ist richtig heute Abend…bin ich sehr traurig und enttäuscht.

 

 

Reese Witherspoon verzichtet in diesem Moment auf Worte und postete lediglich ein Foto der französischen Nationalflagge am Arc de Triomphe:

 

 

Sängerin Pink wählte ein weinendes Auge, das die französische Flagge in sich trägt.

Mein Herz ist erneut gebrochen für die schönen Menschen Frankreichs, und meine Anteilnahme geht erneut an die Betroffenen. Ich bete, dass sich dieser Hass und die Dunkelheit im Licht dieser wunderschönen Welt auflösen.

 

 

Auch Miley Cyrus nimmt Anteil an den tragischen Ereignissen in Frankreich. „Ich schicke Liebe nach Nizza und besonders an die, die heute jemand Geliebtes verloren haben. Wir müssen weiter für eine friedlichere, verständnisvollere Welt ohne diese sinnlose Gewalt kämpfen.“

 

 

 

 

Kim Kardashian: "Gott, die Welt braucht dich"

Kim Kardashian appelliert: "Gott, die Welt braucht dich."

 

 

 

Jana Ina Zarella trauert ebenfalls mit den Franzosen: „Die ganze Welt weint mit Frankreich... In welcher Welt leben wir?“

 

 

 

Die ganze Welt weint mit Frankreich... In welcher Welt leben wir? 😰😰😰 #godbless 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Ein von Jana Ina Zarrella (@janainazarrella) gepostetes Foto am

 

Ganz ähnlich äußert sich Chloe Grace Moretz, die fragt: "Was passiert mit der Welt?"

 

 

Olivia Wilde teilt ein Statement von Barack Obama, das sie kommentiert mit den Worten: "Das ist alles so herzzerreißend."

 

 

Rihanna, die sich zum Zeitpunkt der Anschläge in Nizza befand, da sie sich auf ein Konzert vorbereitete, cancelte dieses auf Instagram und schrieb: "Wegen der tragischen Ereignisse in Nizza, wird mein Konzert am 15. Juli im Allianz Stadion nicht wie geplant stattfinden. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien."

Video: Promi-Reaktionen nach Nizza-Anschlag