Inzest-Skandal bei "Big Brother": Jetzt spricht Cathleens Halbbruder

Führte die Container-Bewohnerin eine Beziehung mit einem Familienmitglied?

Damit hat wohl niemand gerechnet: "Big Brother"-Kandidatin Cathleen sorgt jetzt für Mega-Furore. Der krasse Grund: Die 38-Jährige war mit ihrem Halbbruder zusammen - und der äußerte sich jetzt prompt zu den Vorwürfen!

Inzest-Schlagzeilen um "Big Brother"-Cathleen

Diese Neuigkeit ist wirklich heftig: Seit knapp einer Woche flimmert "Big Brother" wieder in Sat.1 über die Mattscheiben und schon jetzt gibt es den Mega-Skandal um eine Kandidatin.

Wie die "Bild" berichtet, hat Kandidatin Cathleen nämlich ein dunkles Geheimnis. So soll ihre Teilnahme an "Big Brother" nicht ihr erstes TV-Format sein, an dem sie mitgewirkt hat!

 

 

 

Die 38-Jährige soll nämlich damals für die RTL-Show "7 Tage Sex" gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Andreas gedreht haben, doch was niemand wusste: Andreas und Cathleen sind Halbgeschwister, beide haben denselben Vater!

Mehr zu Big Brother:

Sie war neun Jahre mit ihrem Halbbruder zusammen

Eine kleine, aber doch nicht ganz unwichtige Info, die die beiden aber damals offensichtlich lieber für sich behielten. Doch eine Verwandte soll die Geschichte schließlich aufgedeckt haben, weshalb RTL sich schließlich - verständlicherweise - dazu entschied, die Folge mit der heutigen "Big Brother“-Kandidatin aus dem Programm zu nehmen.

Und was sagt Sat.1 zu dem Inzest-Skandal? Obwohl Cathleen auch hier verschwiegen hatte, dass sie ganze neun Jahre lang mit ihrem Halbbruder zusammen war, sollen Produktionsmitarbeiter bei ihrer Recherche darauf aufmerksam geworden sein und sie bereits vor Show-Beginn damit konfrontiert haben. Die 38-Jährige habe die Beziehung zu ihrem Halbbruder schließlich zugegeben, wie die Zeitung weiter berichtet.

Sat.1 wusste Bescheid: "Ihr Führungszeugnis war sauber"

Wie eine Sendersprecherin gegenüber der Zeitung jedoch weiter erklärt haben soll, sei Cathleen seit 2017 von ihrem Halbbruder getrennt:

Sie kam als Single zu uns und ihr Führungszeugnis war sauber,

heißt es.

Cathleen selbst bekommt von den Schlagzeilen über sie aktuell nichts mit, denn sie ist im Container von der Außenwelt abgeschirmt. Dennoch werden die Bewohner täglich mit Feedback von außen konfrontiert. Es bleibt also abzuwarten, ob sich die 38-Jährige vielleicht doch noch zu den krassen Inzest-Schlagzeilen äußern muss …

Jetzt spricht Halbbruder Andreas: "Wir hatten nie Sex"

Während die 48-Jährige also unwissend im "Big Brother"-Container sitzt, äußerte sich Halbbruder Alexander jetzt erstmals gegenüber Sat.1 zu den Schlagzeilen und behauptet:

Cathleen und ich waren nie ein Paar und hatten auch nie Sex.

Allerdings bestätigte er, dass er und Cathleen sich für eine TV-Show als Paar ausgegeben hätten: "Wir haben uns damals nicht getraut zuzugeben, dass wir doch kein Paar sind."

 

 

Iris Klein kennt die beiden

Was an den Worten des 43-Jährigen dran ist? Laut Iris Klein nichts! Die Mama von Daniela Katzenberger offenbarte gegenüber der "Bild", dass sie Cathleen und Andreas schon seit Jahren kennen würde. Zuletzt habe sie die beiden als Paar während ihres Mallorca-Urlaubs gesehen. Dass die zwei Halbgeschwister sind, das habe auch die 52-Jährige nicht gewusst:

Davon wusste ich rein gar nichts. Die beiden haben mir gesagt, ihr Nachname sei zufällig gleich. Sie haben sogar Witze darüber gemacht.

Glaubst du, dass sich Cathleen noch zu ihrer Beziehung mit ihrem Halbbruder äußern muss? Nimm an unserem Voting teil!

Glaubst du, dass sich Cathleen noch zu ihrer Beziehung mit ihrem Halbbruder äußern muss?

%
0
%
0