Iris & Uwe Abel: Burn-out-Drama

"Das geht an die Nieren"

Zwei anstrengende Jobs verlangen TV-Bäuerin Iris Abel, 52, gerade alles ab. Mutet sie sich zu viel zu?

Iris Abel: Neuer Job geht ihr an die Nieren

Die Coronakrise macht auch vor dem sympathischen "Bauer sucht Frau"-Paar Uwe, 53, und Iris Abel nicht halt. Aufgrund der Entscheidung der Bundesregierung mussten die beiden ihr Hofcafé für Gäste schließen, das sie seit Jahren erfolgreich betreiben. "Meine Mitarbeiter sind jetzt ohne Beschäftigung, zum Teil in Kurzarbeit, wie meine Frau auch", so der Landwirt in einer Videobotschaft im April.

Aber sie wollen sich nicht unterkriegen lassen! Um trotzdem finanziell über die Runden zu kommen, hat Iris einen Minijob angenommen. Für 450 Euro im Monat hilft sie jetzt in einem Altenheim aus. Ein Knochenjob, der ihr viel abverlangt:

Ich arbeite dort drei Tage die Woche, habe auch mit Demenzkranken zu tun. Das geht teilweise an die Nieren,

so die ehemalige "Sommerhaus der Stars"-Kandidatin.

Mehr zu Uwe und Iris Abel:

 

 

 

Schwere Doppelbelastung

Doch damit nicht genug! Denn nach Feierabend steht die 52-Jährige auch noch in der Küche. Denn das Café hat zwar (noch) für Gäste geschlossen, Torten und Kuchen zum Mitnehmen dürfen aber verkauft werden. Wie lange sie dieser Doppelbelastung wohl standhält?

Text: Julia Zuraw

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu!

 

Findest du Iris mutet sich zu viel Arbeit zu?

%
0
%
0