Ivanka Trump: Hat Donald Trump ihr Leben zerstört?

Bittere Erkenntnis

Donald Trumps, 74, Tage als US-Präsident sind vorbei: Heute (20. Januar) wird der neue US-Präsident Joe Biden, 78, vereidigt. Ein bitterer Schlag für den scheidenden Politiker - und auch für Tochter Ivanka Trump, 39!

Ivanka Trump: Karriere-Aus nach Wahlniederlage?

Das war’s: Obwohl Donald Trump seine Wahlniederlage bis heute nicht anerkennen will, muss er sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heute abgeben. Im November entschied sich die Mehrheit der US-Bürger für Demokrat Joe Biden, der heute vereidigt wird.

Doch nicht nur für Donald Trump selbst hat das Folgen, sondern unter anderem auch für seine Tochter Ivanka Trump, die ihrem Vater in den letzten Jahren als politische Beraterin mit Rat und Tat zur Seite stand und als Lieblingstochter gilt. Doch während der Name Trump ihr als Model und Unternehmerin in der Vergangenheit viele Türen geöffnet haben dürfte, hat sich das dank der Eskapaden ihres Vaters in den letzten Jahren ins Gegenteil gewandt.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

"Sie werden eine härtere Zeit haben"

In den Augen einiger Experten würden Ivanka und Trumps weiteren Kindern keine leichte Zeit bevorstehen:

Sie werden eine härtere Zeit haben als Trump selbst. Er ist verabscheuungswürdig, aber überlebensgroß,

erklärt PR-Experte Donny Deutsch gegenüber "New York Times".

Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner, der als rechte Hand von Donald Trump galt, seien in den Augen von Deutsch nur "unglückliche Schergen", die mitgelaufen seien. Ohne die Privilegien und den Schutz des Weißen Hauses, dürfte es beruflich in Zukunft schwierig für die beiden werden.

Laut des US-Portals "PageSix" soll zudem Ivanka Trumps Plan, ein eigenes Buch zu schreiben, auf der Kippe stehen, obwohl die Dreifach-Mama darin endlich Schluss mit den Vorurteilen über sie machen wollte: "Sie hat sich ausführliche Notizen über ihre Zeit im Weißen Hause gemacht. Sie will viel Dinge richtigstellen und unter anderen ihre Kritiker konfrontieren.“

Bislang ist wenig über die beruflichen Pläne von Ivanka Trump bekannt. Laut verschiedener Medienberichte sei es nicht unwahrscheinlich, dass die 39-Jährige weiterhin in der Politik bleibe und beispielsweise als Amt der Gouverneurin von Florida kandidiere. Andere wiederum spekulieren darüber, ob sie sich in Zukunft wieder ihrer Modelinie widmen werde. Stellt sich nur die Frage, wer die Kleidung der Tochter von Donald Trump dann noch kaufen möchte …