Jada Pinkett Smith: Also doch! Affären-Schock

"Ja, es war eine Beziehung"

Also doch! Jada Pinkett Smith, 48, die Ehefrau von Will Smith, 51, gestand vor einem Millionen-Publikum ihre Affäre mit dem 21 Jahre jüngeren Rapper August Alsina, 27. Noch vor kurzem hatte das Schauspielerpaar die Fremdgeh-Gerüchte dementiert. 

Will Smith & Jada Pinkett Smith: Affären-Skandal!

Seit 1997 sind Will Smith und Jada Pinkett Smith verheiratet - und haben offenbar auch schon eine schwere Beziehungskrise hinter sich. Denn kürzlich plauderte der Rapper August Alsina brisante Details aus. Angeblich habe er eine jahrelange Affäre mit Jada gehabt, für diese er sogar den Segen ihres Mannes erhalten habe. Das Schauspielpaar dementierte dieses Gerücht zunächst.

Am Freitag gab die 48-Jährige ihre Liaison zu und erzählte in ihrer Talkshow "Red Table Talk", was wirklich in der scheinbaren Vorzeige-Ehe der Smiths los war. Eigentlich sei es eine private Angelegenheit, aber das Paar wolle endlich mit den Gerüchten aufräumen. 

Embed from Getty Images

Seit 23 Jahren führen Will Smith und Jada Pinkett Smith eine Vorzeige-Ehe - bis jetzt!
 

"Wir waren einvernehmlich getrennt"

Die Sendung wurde live auf Facebook gestreamt. Will saß seiner Ehefrau gegenüber am roten Tisch, an dem sie normalerweise Stars aus aller Welt hat, bislang aber nie ihren eigenen Mann. Jada fing an: "Etwas vor vier Jahren begann eine Freundschaft mit August." Seinen Segen hatte der 51-Jährige Jada und August aber offenbar nicht wirklich gegeben – Jada versuchte daher, das Missverständnis zu erklären: 

Ich kann verstehen, dass er es als Einverständnis gesehen hat, da wir einvernehmlich getrennt waren.

Will und sie hätten sich zu dieser Zeit eine Pause voneinander genommen. August habe klarstellen wollen, dass er kein Ehe-Zerstörer sei. "Was er nicht ist", so die 48-Jährige.

Jada Brings Herself to the Table

Jada and Will address the recent headlines and share their journey of finding peace through pain.

Gepostet von Red Table Talk am Freitag, 10. Juli 2020

 

Mehr zu Will Smith & Jada Pinkett Smith:

 

 

"Ja, es war eine Beziehung"

Im Laufe der Zeit habe sich Jadas und Augusts Gefühle füreinander verändert. Jada gibt zu: "Ja, es war eine Beziehung". Sie sei damals "sehr verletzt und zerbrochen gewesen". Wonach sie bei August gesucht habe?

Ich wollte mich einfach gut fühlen,

erklärt die Schauspielerin. Sie habe "so viel über sich gelernt", entdeckt habe sie hässliche Wahrheiten, aber auch eine gewisse Schönheit.

Embed from Getty Images

Jada Pinkett Smith und Rapper August Alsina gingen im Juni 2017 zusammen zu den BET Awards in Los Angeles. Damals dachten alle, sie seien nur gute Freunde. 
 

Will Smith zu Jada: "Dass ich wieder mit dir spreche, ist ein Wunder"

Die Schauspielerin brach später den Kontakt ab, die beiden sprachen seither nicht mehr miteinander. Will und Jada fanden schließlich wieder zueinander.

Der Fakt, dass ich wieder mit dir spreche, ist ein Wunder,

sagte Smith in der Show zu seiner Frau. Trotz des ernsten Themas lachten die beiden. Sie scherzten, witzelten, sagten, dass sie das eben haben durchmachen müssen, um wieder zurück zueinander zu finden. Für viele Twitter-User wirkten Will's Reaktionen jedoch erzwungen. Sie sagten, dass er durch und durch verzweifelt aussehe.