Jada Pinkett Smith: Ihr fallen die Haare aus!

Emotionale Beichte in der Facebook-Show „Red Table Talk“

29.05.2018 10:48 Uhr

Immer häufiger zeigt sich Jada Pinkett Smith, 46, mit einem Turban auf dem Kopf. Nun offenbarte die Schauspielerin den traurigen Grund: Sie leidet an starkem Haarausfall.

Jada Pinkett Smith: „Ich hatte ganze Haarbüschel in meinen Händen“

Die eigenen Haare sind so ziemlich jeder Frau heilig. Ein erschreckender Gedanke, wenn sie plötzlich ohne erkennbaren Grund ausfallen. Genau das musste jetzt Schauspielerin Jada Pinkett Smith durchmachen. Über ihre Erfahrungen sprach die 46-Jährige nun in ihrer Facebook-Show Red Table Talk:

Viele Menschen haben mich bereits darauf angesprochen, warum ich einen Turban trage. Nun, ich habe bisher noch nie darüber gesprochen. Es fällt mir wirklich nicht leicht, aber jetzt werde ich darüber reden,

beginnt sie ihre Beichte.

 

 

Dann spricht Jada über den Moment, als alles angefangen hat:

Es war erschreckend. Ich war in der Dusche und ich hatte ganze Haarbüschel in meinen Händen. Ich dachte, oh mein Gott, ich werde vielleicht eine Glatze haben. Ich habe vor Angst gezittert.

Bisher haben weder Ärzte, noch Spezialisten herausgefunden, was für den starken Haarausfall verantwortlich ist. Ob Stress oder eine Krankheit dahinter steckt, ist bis heute unklar.

Fashion-Statement Turban

Sich zu verkriechen und sich selbst zu bemitleiden ist für die Ehefrau von Will Smith, 49, offenbar keine Option. Stattdessen hat Jada die Liebe zu Turbanen für sich entdeckt: „Ich fühle mich dann, wie eine Königin“, scherzt sie.

 

 

Die Angst vor weiterem Haarverlust bleibt zwar, aber die Zweifach-Mama versucht trotzdem optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

Artikel enthält Affiliate-Links