Jan Josef Liefers: "Tatort"-Schock

Müssen sich die Fans von Professor Karl-Friedrich Boerne verabschieden?

Die Fans sind fassungslos! Schauspieler Jan Josef Liefers, 55, könnte im nächsten "Tatort" tatsächlich sterben.

Jan Josef Liefers: "Bye, bye Boerne"

Seit 2002 steht Jan Josef Liefers mit Kollege Axel Prahl für den Münsteraner "Tatort" vor der Kamera. Professor Karl-Friedrich Boerne und Frank Thiel sind wohl das ungewöhnlichste Ermittler-Team und treiben die Einschaltquoten regelmäßig in die Höhe. Der beliebte "Tatort" ohne die beiden ist unvorstellbar. Aber es könnte sein, dass die Fans sich an den Gedanken gewöhnen müssen. Denn: Liefers postete eine Aufnahme vom Set bei "Instagram", in der Boerne offenbar um sein Leben kämpft. Er schreibt dazu:

Bye bye bye, Boerne, bye bye … Letzter Drehtag – letzter Tatort?

In der dramatischen Szene, die der Schauspieler mit seiner Community teilt, liegt der Professor auf einer Trage und wird von Ärzten reanimiert. Vergeblich? Wer weiß …

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

🎶 Bye bye bye, Boerne, bye bye...🙏🏼 Letzter Drehtag - letzter Tatort? #tatortlimbus #limbus

Ein Beitrag geteilt von Jan Josef Liefers 🇪🇺 (@janjosefliefers) am

"Das darf nicht sein!"

Die Fans sind geschockt:

Nein!

Das darf nicht sein,

Das geht gar nicht. Dann schaue ich keinen Tatort mehr,

 

 

Nein, wirklich nicht! Bitte, nein!

Tu uns das nicht an,

schreiben die User bei "Instagram". Wir können nur hoffen, dass Jan Josef Liefers mit der der Frage, ob es der letzte Tatort für Boerne sein könnte, meint, dass es der letzte Drehtag für 2019 ist. Es bleibt also spannend …

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Anna Loos und Jan Josef Liefers: Überraschendes Geständnis

Münster: So emotional reagieren die „Tatort“-Stars