Jan Ullrich: Ändert er jetzt sein Leben?

Der tiefe Fall des Ex-Radsport-Profis

Nach dem Mega-Zoff mit Til Schweiger, 54, will Jan Ullrich, 44, jetzt eine Therapie beginnen - für seine Kinder ...

Skandal auf Mallorca

Schon wieder Ärger um Jan Ullrich. Am Freitagabend, 3. August, wurde der Ex-Sportler auf Mallorca festgenommen - nachdem er gewaltsam auf das Grundstück seines Nachbarn Til Schweiger eingedrungen war. Anschließend musste er eine Nacht im Gefängnis verbringen.

Ich bin zu Til rüber, weil ich hörte, dass er demnächst Mallorca wieder verlässt, und wollte mich verabschieden. Ich habe gerufen, es hat mich keiner gehört, da habe ich einfach das Grundstück betreten,

sagte er der „Bild“-Zeitung. Anschließend habe es mit Schweiger Wortgefechte gegeben – und „möglicherweise auch mal eine Berührung an der Schulter“, so Ullrich. Dabei sei er von einer Person mit einem Kung-Fu-Tritt attackiert worden. „Ich konnte ausweichen, bin aber auf den Ellenbogen gefallen. Dann kam schon die Polizei“, berichtet der Ex-Radprofi, für den der Streit erst im Krankenhaus, dann im Gefängnis endete.

 

Embed from Getty Images

 

Till Schweiger: „Er ging mit einem Besenstiel auf einen Freund von mir los“

Til Schweiger scheint Ullrichs Auftritt anders erlebt zu haben:

Er ging sofort mit einem Besenstiel auf einen Freund von mir los. Ich habe die Polizei gerufen,

sagte er gegen über „Bild am Sonntag“. Nun muss der 44-Jährige mindestens 50 Meter Abstand zu Schweiger halten. So oder so: Der Vorfall macht einmal mehr deutlich, wie schlecht es offenbar um den Radstar steht.

 

Embed from Getty Images

 

Der tiefe Fall von Jan Ullrich

Schon im Mai 2014 verursachte Ullrich alkoholisiert einen Autounfall, wurde damals zu einer Bewährungsstrafe von 21 Monaten verurteilt. In diesem Jahr verkündeten er und Ehefrau Sara ihre Trennung – weshalb der 44-Jährige erneut zur Flasche griff.

Ich dachte immer, Sara kommt zu mir zurück. Ich habe sechs Monate keinen Tropfen Alkohol angerührt. Erst seit Ostern trinke ich wieder,

gab er zu.

 

Embed from Getty Images

 

Doch damit soll jetzt ein für alle Mal Schluss sein! Um nicht das Sorgerecht für seine drei Kinder Max, 10, Benno, 7, und Toni, 5, zu verlieren, will sich Ullrich nun endlich Hilfe holen! „Aus Liebe zu meinen Kindern mache ich jetzt eine Therapie“, erzählt er. „Die Trennung von Sara und die Ferne zu meinen Kindern, die ich seit Ostern nicht gesehen und kaum gesprochen habe, haben mich sehr mitgenommen. Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue.

Auch sein Anwalt Wolfgang Hoppe beteuert gegenüber „Bild“:

Ich habe bereits vor einiger Zeit einen Platz in einer Klinik in Deutschland reserviert. Jan kann dort jederzeit hin. Wir hoffen alle, dass er schnell wieder auf die Beine kommt, und werden ihn dabei so gut wie möglich unterstützen.

Neue Vorwürfe gegen den Ex-Radprofi

Tatsächlich schafft es Jan Ullrich nach Deutschland zurückzukehren, doch ein neuer Skandal lässt nicht lange auf sich warten. Am Freitag, 10. August, wird der 44-Järhige in einem Frankfurter Hotel „nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung“ vorläufig festgenommen. Nach Angaben der Frankfurter Staatsanwaltschaft geht es um den Tatvorwurf des versuchten Totschlags oder der gefährlichen Körperverletzung. Ulrich wird vorgworfen eine Escort-Dame „körperlich attackiert und verletzt“ zu haben. Das Opfer habe medizinisch versorgt werden müssen. Laut Staatsanwaltschaft soll er die Frau so gewürgt haben, dass ihr schwarz vor Augen wurde. Von Ullrich selbst gab es noch keine Stellungnahme.

Nach einem kurzen Aufenthalt in einer psychiatrischen Einrichtung befindet sich der dreifache Vater nun offenbar in einer Entzugsklinik, wie  die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf einen Vertrauten berichtet. 

Ich kann bestätigen, dass Jan Ullrich in eine Entzugsklinik gefahren ist und mit der Therapie begonnen hat,

sagte ein Saarbrücker Geschäftsmann. Die Ermittlungen gegen Ullrich wegen des Angriffs auf eine Escortdame in einem Hotel laufen.

Text: Julia Haack; Martina Schaitz

Noch mehr Star-News liest du in der IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu!

 

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Jan Ullrich ist zum vierten Mal Vater geworden

Jan Ullrich: Zwangseinweisung

Jan Ullrich: Jetzt packt die Escot-Dame aus

 

 
Themen
Artikel enthält Affiliate-Links