Jan Ullrich: Zwangseinweisung

Nach Zwischenfall mit Til Schweiger nun in der Psychiatrie

Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich wurde in die Psychiatrie eingewiesen. Der 44-Jährige soll Probleme mit Drogen und Alkohol haben.

Jan Ullrich in Psychiatrie

Der Ex Radprofi Jan Ullrich wurde laut der Polizei in Frankfurt in eine Psychiatrie eingewiesen. Wie „Spot on News“ berichtet, sollte er eigentlich am Freitag von der Polizeiwache entlassen werden. Dann soll es zu einem Zwischenfall gekommen sein, bei dem beschlossen wurde, den 44-Jährigen zwangseinzuweisen. Der seelische und körperliche Zustand hätte nichts anderes zugelassen, so die Polizei.

Gefährliche Körperverletzung und versuchter Totschlag

Jan Ullrich habe sich auf der Wache befunden, da gegen ihn wegen versuchtem Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt werde. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. Er soll mit einem Escort-Girl gestritten haben, als es zu dem Vorfall kam. Drogen und Alkohol sollen im Spiel gewesen sein.

Angriff auf Til Schweiger

Vor einer Woche war es zu einem Zwischenfall auf Mallorca gekommen, als Jan Ullrich über den Gartenzaun seines Nachbarn Til Schweiger geklettert war. Anschließend war er in Gewahrsam genommen worden. Der Schauspieler hatte anschließend gesagt, dass Jan Ullrich Hilfe benötige.

 

Artikel enthält Affiliate-Links