Jana Ina Zarrella: Traurige Nachricht

"Das macht mich ziemlich fertig"

Jana Ina Zarrella, 44, hat eigentlich immer ein Lächeln auf den Lippen. Jetzt machte die Moderatorin allerdings ein eher trauriges Geständnis ...

Jana Ina Zarrella: "Das macht mich ziemlich fertig"

Für Jana Ina Zarrella steht ihre Familie an erster Stelle. Ihr Mann Giovanni Zarrella und ihre beiden Kinder waren unter anderem auch der Grund, weshalb sich die 44-Jährige Anfang des Jahres dazu entschied, die RTLZWEI-Kuppelshow "Love Island" in Zukunft nicht mehr zu moderieren:

Ich liebe meinen Job und freue mich auf neue baldige Projekte. An erster Stelle bin ich aber MAMA. Diese lange Zeit auf Teneriffa ohne meine Familie hat mir deutlich gemacht, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe - auch wenn diese unglaublich schwer ist. Es ist eine Entscheidung für meine Familie und nicht gegen 'Love Island',

erklärte sie damals.

Auch Ehemann Giovanni Zarrella verriet im Gespräch mit "OKmag.de" vor einigen Wochen, wie sehr er seine Frau während der mehrwöchigen Dreharbeiten vermisst habe: "Ich habe die Tage gezählt, bis sie wieder nach Hause kam", so der Musiker.

Mehr zu Jana Ina Zarrella liest du hier:

 

Jana Ina Zarrella: Schmerzhafte Trennung von ihrer Familie

Und auch wenn sie aktuell jede freie Minute mit ihrem Mann und ihren Kindern verbringen kann, gibt es auch Familienmitglieder, die sie aufgrund der Corona-Pandemie schon mehrere Monate nicht mehr gesehen hat: Ihre Mutter Rita und ihren Bruder Leonardo, die beide in Jana Inas Heimat Brasilien leben. Ein schmerzhafter Umstand, wie die 44-Jährige ihren Followern während einer Instagram-Fragerunde offen verriet. Zu einem Foto, welches sie mit ihrer Mama und ihrem Bruder zeigt, schrieb sie:

Leider sehe ich immer noch keine Chance. Das macht mich ziemlich fertig. Ich weiß, dass wir dafür sorgen müssen, dass das Virus beziehungsweise die Mutation sich nicht weiter ausbreitet, aber Familien können doch nicht ewig getrennt bleiben. Einer Mutter muss doch erlaubt sein, ihre Kinder und Enkelkinder sehen zu dürfen. Wie lange noch?

Da sie einen brasilianischen Pass hätte, dürfte sie zwar in ihre Heimat reisen, doch ein Aufenthalt in Brasilien wäre mit einer 14-tägigen Quarantäne verbunden und das könne sich Jana Ina Zarrella als berufstätige Mutter nicht erlauben: "Ich kann mir leider schwer erlauben, nach dem Familienbesuch noch 14 Tage zu Hause zu bleiben, wenn ich 1. arbeite und 2. Kinder habe und einen Haushalt führe", schildert die 44-Jährige.

So wie Jana Ina Zarrella geht es wahrscheinlich auch vielen anderen Menschen auf der Welt. Bleibt zu hoffen, dass sich die Situation langsam, aber sicher entspannt!

Folgst du Jana Ina Zarrella bei Instagram?

%
0
%
0