Jenke von Wilmsdorff: Neuer Show-Trailer sorgt für Diskussionen - "Bin erschrocken"

Die Follower des Journalisten sind geteilter Meinung über "JENKE.CRIME"

Jenke von Wilmsdorff, 55, unterzog sich für seine ProSieben-Doku "Jenke" einigen Schönheitseingriffen - und sorgte damit für Entsetzen bei seinen Fans. Jetzt, Monate später, ist das veränderte Gesicht des Journalisten immer noch Gesprächsthema. Ein Trailer für seine neue Show "JENKE.CRIME" sorgt für erneut für Diskussionen!

Jenke von Wilmsdorff sorgt mit Experiment weiter für Diskussionen

Krasse Experimente sind die Fans von Jenke von Wilmsdorff längst gewohnt: Er konsumierte vor laufenden Kameras Drogen, trank sich in eine Alkoholabhängigkeit oder erfuhr am eigenen Leib, was es für den Körper bedeutet, sich nur noch von Fleisch zu ernähren.

Doch die Auftaktfolge seiner Experiment-Reihe "Jenke" auf ProSieben setzte dem Ganzen noch mal einen drauf, denn dafür unterzog sich der beliebte Journalist einem krassen Beauty-Marathon beim Doc - und sorgte vor allem mit dem Ergebnis seines Fadenliftings für Entsetzen bei den Zuschauern, auch seine eigene Mutter war geschockt vom neuen Look des 55-Jährigen:

Das war übel, das hat sie richtig umgehauen! Sie meinte: 'Das ist nicht das Lächeln meines Sohnes.‘ Das hat sie richtig verletzt. Sie fand mich wirklich entstellt,

gab Jenke im Gespräch "red!" zu.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Jenke von Wilmsdorff: Kritik für seine neue Show

Einige Monate später ist Jenke von Wilmsdorff fast wieder der Alte - aber eben auch nur fast. Heute Abend (4. Mai) startet auf ProSieben seine neue True-Crime-Serie "JENKE.CRIME", in der sich der beliebte Journalist mit echten Verbrechen und denen, die sie begangen haben, beschäftigt. Dafür rührt der 55-Jährige vorab natürlich mächtig die Werbetrommel, auf seinem Instagram-Account teilte er kürzlich beispielsweise einen Trailer zur Sendung - und genau der sorgt für Diskussionen seiner Fans!

Während sich die Fans von Jenke von Wilmsdorff wahnsinnig darüber freuen, den TV-Star wieder im Fernsehen sehen zu können, beschäftigt andere nach wie vor sein verändertes Gesicht: "Bin erschrocken. Anderer Mesch, sieht aus wie eine Maske. Schade. Ist keine Kritik, aber normal Altern ist cooler und man bleibt sich treu", schreibt ein User. Ein anderer sieht das ähnlich: "Nach der Operation siehst du nicht mehr echt aus. Mitleid! Voll verstellt! Schade! Lieber mehr Falten als unecht."

 

 

Autsch! Doch das ist längst nicht alles, wofür Jenke von Wilmsdorff Kritik bekommt. Auch das TV-Format an sich kommt nicht bei allen gut an:

Muss man wegen Einschaltquoten solchen Verbrechen eine Bühne geben? Wie tief muss man sinken, um so eine Sendung zu machen?

Kümmert euch mal um die Opfer statt um die Täter, die sich eh nicht zum Positiven ändern.

Furchtbar, diese Mediengeilheit! Hauptsache Einschaltquote

Oha! Und das, obwohl Jenke von Wilmsdorffs neue Sendung noch nicht einmal im TV angelaufen ist. Vielleicht ändern die Kritiker ihre Meinung heute Abend dann ja noch mal, denn dann startet "JENKE.CRIME" um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Kannst du die Kritik verstehen?

%
0
%
0