Jenna Dewan nach Ehe-Aus: „Ich fühle mich frei“ 

Erstmals gab die Schauspielerin ein Interview nach der Trennung mit Channing Tatum

Es war der Trennungsschock Anfang April: Jenna Dewan, 37, und Channing Tatum, 38, gaben ihr Liebes-Aus bekannt. Danach gab es kein Statement mehr von dem einstigen Hollywood-Traumpaar - bis jetzt! Erstmals hat sich Jenna in einem Interview über ihr neues Leben ohne Channing geäußert.

Kein Liebeskummer bei Jenna Dewan 

Sie waren das Traumpaar in Hollywood schlechthin. Jenna Dewan und Channing Tatum lernten sich 2005 am Set von „Step Up“ kennen und lieben. Die beiden passten wie die Faust aufs Auge. 2009 kam die große Hochzeit und 2013 machte Tochter Everly das Liebesglück perfekt. 

Doch im April diesen Jahres zerbrach die Beziehung. Ihre gemeinsame Tochter Everly wird das Ex-Paar dennoch auf ewig verbinden und um sie wollen sich die Schauspieler auch zukünftig gemeinsam kümmern. Weitere Statements gaben die beiden zu ihrem Liebes-Aus nicht – bis jetzt.

 

 

Jenna Dewan nach Trennung: „Ich fühle mich frei“ 

Im Interview mit „Harpers Bazaar“  sprach die 37-Jährige jetzt ganz offen über ihr neues Leben als Single. 

Ich empfinde Glück, Freiheit und Aufregung über das neue Kapitel in meinem Leben. Und es ist mir nicht wichtig, wie das aussehen wird oder wie es sein wird. Ich fühle mich einfach offen und hoffnungsvoll.

Auch ihr Verhältnis zu Channing habe unter der Trennung nicht gelitten. Stattdessen würden die Zwei ganz wunderbar miteinander auskommen: „Es ist ein neuer Alltag voller Liebe. Wir gewöhnen uns gerade daran. Wir haben zusammen eine positive Energie, versuchen die besten Eltern für Everly zu sein. Wir unterstützen einander.

 

 

Auch Channing Tatum wagt Neuanfang 

Jeder braucht irgendwann einmal einen Tapetenwechsel in seinem Leben. Das dachte sich wohl auch Channing Tatum. Denn nach der Trennung von seiner Frau verlässt der Schauspieler nun Los Angeles, um in New York einen Neustart zu wagen.

Aber nicht nur die Trennung soll der Anlass für die Entscheidung gewesen sein, auch beruflich will der 38-Jährige jetzt in einer andere Richtung gehen: Filme sollen nur noch die Ausnahme sein, er wolle mehr Theater spielen und am Broadway Fuß fassen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

​​​​​​​

Artikel enthält Affiliate-Links