Powered by

Jennifer Aniston: Drama um Brad Pitt

"Sie gibt ihm die Schuld, dass sie keine Kinder hat"

Bei einer zufälligen Begegnung mit Brad Pitt, 55, soll Jennifer Aniston, 49, emotional zusammengebrochen sein. Was sind die Gründe für ihre Tränen?

Tränen-Zusammebruch bei Jen

Es sollte ein ausgelassener Abend werden - doch es wurde zu einem tränenreichen Fiasko. Zusammen mit ein paar Freunden besuchte Jennifer Aniston das Nobelrestaurant „Craig’s“ in West Hollywood. Sie aßen, tranken, hatten jede Menge Spaß. Doch wie US-Medien berichten, ging dann die Tür des Lokals auf – und Brad Pitt betrat den Laden. Für Jen völlig unerwartet!

Sie hat nicht damit gerechnet, ihm an diesem Abend in die Arme zu laufen,

verraten enge Vertraute der Schauspielerin. Berichten zufolge hatte Jen sich wohl so wenig unter Kontrolle, dass sie das Restaurant sofort verließ und zu ihrem Auto stürmte. „Als sie ihn sah, hat sie komplett die Fassung verloren“, sagen andere Besucher des „Craig’s“. Trauriger Höhepunkt des Abends: In ihrem Auto soll Jen von ihren Gefühlen übermannt in Tränen ausgebrochen sein. Doch was steckt hinter dem emotionalen Zusammenbruch der Schauspielerin?

 

Wie schlecht geht es Jennifer Aniston wirklich?

Immerhin machten nach ihrer
 Trennung von Justin Theroux, 47, Anfang des Jahres immer wieder Meldungen die Runde, dass Jennifer und Brad rund 14 Jahre nach ihrer Trennung einen Neustart versuchen würden. Damals beendete Brad die Ehe mit ihr, wie er seine Noch-Ehefrau Angelina Jolie, 43, kennengelernt hatte.

Doch nach der Begegnung im Restaurant scheint nun klar zu sein: Brad und Jennifer schweben nicht erneut auf Wolke sieben! Kann die Schauspielerin das Ehe-Aus mit Brad etwa noch immer nicht verkraften? Oder steckt noch mehr hinter ihren Tränen?

 

Embed from Getty Images

Ist Brad schuld an Jennifers Zustand?

Freunde des Hollywoodstars sagen:

Sie gibt ihm die Schuld, dass sie keine Kinder hat. Mit ihm war sie im richtigen Alter für Nachwuchs. Doch nach der Trennung wollte es einfach nicht mehr klappen.

Wie sehr das Babythema die Schauspielerin beschäftigen und belasten muss, wurde gerade in einem Interview deutlich. Sie schwärmte von George Clooney und seinen Zwillingen:

Es ist so schön, ihn mit den Kindern zu sehen.

Als sie gefragt wurde, ob sie jemals gedacht hätte, dass sich George zähmen ließe und Kinder haben würde, sagte sie: „Ich glaube daran, dass alles passieren kann.“

 

Embed from Getty Images

 

Nur bei sich selbst scheint sie diese Hoffnung mittlerweile aufgegeben zu haben. Erst kürzlich sagte sie zum Thema Familiengründung:

Sie wissen nicht, was ich durchgemacht habe, in medizinischer und emotionaler Hinsicht.

Text: Julia Haack

Noch mehr Star-News - von Cathy Hummels über Maite Kelly bis Herzogin Meghan liest du in der aktuellen IN - jeden Donnerstag neu!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Brad Pitts Mutter: Rache an Angelina Jolie

Jennifer Aniston: Liebes-Geständnis!

Jennifer Aniston: Stich ins Herz von Freundin Courteney Cox

Brad Pitt: Versöhnung mit seinen Kids

 

Glaubst du, Jennifer und Brad kommen wieder zusammen?

%
0
%
0