Jennifer Aniston: „Es war von Anfang an keine richtige Ehe“

Insider packt aus: Darum hatte die Liebe zu Justin Theroux nie eine Chance!

Seit der Trennung von Jennifer Aniston, 49, und Justin Theroux, 46, Mitte Februar fragen sich die Fans, warum das Hollywood-Paar nach nur zwei Jahren Ehe die Scheidung eingereicht hat. Ein Insider bringt nun trauriges Licht ins Dunkel …

Quelle offenbart: „Sie haben sich teilweise wochenlang nur gestritten

Justin Theroux hat Jennifer Anistondurch die Hölle geschickt - diese krassen Anschuldigungen erhebt nun ein Insider aus dem nahen Umfeld der 49-Jährigen gegenüber dem amerikanischen Magazin „Life & Style“. Gut einen Monat nachdem das Liebes-Aus offiziell verkündet wurde, offenbart die Quelle nun schockierende Details aus dem Beziehungsalltag des einstigen Traumpaars.

Demnach sollen sich nicht erst im Laufe der gemeinsamen sechs Jahre Probleme zwischen Jennifer und Justin entwickelt haben, die Partnerschaft sei von Beginn an zum Scheitern verurteilt gewesen.

Es war von Anfang an keine richtige Ehe,

zitiert der Insider Aniston selbst.

Embed from Getty Images

Dies sei auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten der beiden zurückzuführen, denn diese sind grundverschieden! Während Jennifer lieber gemütliche Abende mit ihren Freunden in den eigenen vier Wänden bevorzugt, zieht Justin lieber um die Häuser. Nicht gerade optimal …

Es hat nicht lange gedauert, bis ihre verschiedenen Persönlichkeiten und Erwartungen an eine Beziehung miteinander kollidiert sind. Sie haben sich teilweise wochenlang nur gestritten!,

enthüllt die Quelle weiter.

Absolutes No-Go: Justin flirtete mit Jennifers Freundinnen!

Es gab oft Zeiten, da ist Jennifer zu Courtney Cox gefahren, völlig in Tränen aufgelöst, weil Justin ein Albtraum war. Courtney war immer da für ihre beste Freundin und hat ihr Ratschläge gegeben, wie sie am besten mit Justins Verhalten umgehen soll, aber nichts was Jen probiert hat, schien zu funktionieren.

Embed from Getty Images

Bereits 2016, kurz nach der Hochzeit, soll die Ehe auf der Kippe gestanden haben. Nach intensiven Gesprächen hatten offenbar beide Parteien beschlossen der Beziehung noch eine Chance zu geben. Doch beim Thema Nachwuchs und Co. soll es immer wieder zu Streitereien gekommen sein.

Und dann war da auch noch die Sache mit der Treue: „Justin ist ein klassischer Frauenheld und hat gerne geflirtet. Das hat Jen regelmäßig auf die Palme gebracht.

Einer der schlimmsten Momente für Jen war es, als sie mitbekommen hat, dass Justin mit ihren Freundinnen flirtet. Frauen fühlen sich einfach zu Justin hingezogen. Alle ihre berühmten Freundinnen waren früher oder später von ihm bezaubert.

Embed from Getty Images

Jen fühlte sich in der Ehe einsamer, als sie es als Single je sein würde

Am schlimmsten sei für Jennifer Aniston aber das Gefühl gewesen, immer die zweite Geige im Leben ihres Mannes zu spielen: „Es war häufig der Fall, dass Justin versprach nach Los Angeles zu kommen, und dann hat er im letzten Moment die Pläne gecancelt.

In ihren Augen hat sie alles gegeben und nichts dafür zurückbekommen. Jen hat ihren Freunden gegenüber gesagt, dass sie sich in der Ehe mit Justin einsamer gefühlt hat, als sie es als Single je sein würde.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News