Jennifer Aniston vs. Angelina Jolie: Mega-Zoff um Brad Pitt

Schreie, Tränen, wüste Beschimpfungen: Die dramatischen Szenen in Brads Villa

Dass Jennifer Aniston, 49, und Brad Pitt, 54, sich wieder treffen, passt Angelina Jolie, 42, gar nicht. Deshalb kam es in der Villa des Schauspielers jetzt zum Showdown ...

Insider berichtet: "Sie hat geheult und rumgeschrien"

Spinnst du? Diese dumme Schlampe hat kein Recht, meine Kinder zu sehen!

Das schrie Angelina Jolie jetzt angeblich ihrem Noch-Ehemann Brad Pitt ins Gesicht. Die Kinogröße soll komplett ausgerastet sein, als sie erfuhr, dass Brad sich wieder mit ihrer Erzrivalin Jennifer Aniston trifft – und die sogar schon die gemeinsamen Kinder kennenlernen durfte.

Unangekündigt stand die Sechsfachmutter deshalb kürzlich vor Brads Tür in Los Feliz – offenbar hatte sie einen Tipp bekommen und in rasender Eifersucht alles stehen und liegen lassen. Ein Angestellter des 54-Jährigen wurde Zeuge der dramatischen Szene – er berichtet:

Angelina ist eine Furie. Sie hat geheult und rumgeschrien. Es war erschreckend!

„Angelina bombardiert ihn mit Anrufen“

Dass sich ausgerechnet „Everybody’s Darling“ ihren Ex zurückholt, ist Angelinas schlimmster Albtraum! Und dass Jennifer zudem noch einen guten Draht zu Shiloh, 11, Zahara, 13, & Co. hat, wurmt die 42-Jährige besonders. Das erste Treffen lief nämlich viel besser als gedacht:

Die Kids wussten, wer Jen ist, und kannten sie aus dem Fernsehen. Sie sind total begeistert von ihr und finden sie total cool,

berichtet ein Freund. Klar, dass sie ihrer Mom Angelina sofort davon erzählten.

Embed from Getty Images

Für die Schauspielerin ist das Treffen die ultimative Kampfansage! Dass sich ihre Konkurrentin als Ersatzmutter aufspielt, ist für sie absolut nicht akzeptabel. „Damit hat Brad die Grenze überschritten!“, soll sie getobt haben. Zwar hat sie keinerlei Gefühle mehr für ihren Ex – doch ein Happy End gönnt sie den beiden natürlich trotzdem nicht.

Angelina bombardiert ihn mit Anrufen,

verrät ein Insider dem Online-Portal „Metro“. "Sie erinnert ihn daran, wie gehässig sie beide früher über Jennifer hergezogen haben." Was für eine fiese Taktik! Es heißt, Angelina fühle sich verraten und sehr gedemütigt. Gut möglich, dass sie sich jetzt geschworen hat, ihre Feindin fertigzumachen ...

Jennifer Aniston ist die „Traum-Schwiegertochter“

Doch eingeschüchtert wirkt Mrs. Aniston nicht! Womöglich, weil sie wichtige Rückendeckung von Brads Familie bekommt. Jane Pitt, 77, ist nämlich mega-happy über die Reunion. Sie hat Jennifer immer als ihre „Traum-Schwiegertochter“ bezeichnet und war am Boden zerstört, als es mit Brad auseinanderging.

Embed from Getty Images

Auch nach der Scheidung im Jahr 2005 hielten die Frauen noch Kontakt. Mit Angelina wurde die Rentnerin dagegen nie warm. Ständig gerieten die Frauen aneinander, stritten sich sogar bei öffentlichen Auftritten:

Für Jane war Angelina nie gut genug. In ihren Augen ist sie eine eiskalte Ehebrecherin – und das hat sie ihr auch gesagt,

weiß ein Insider. Nun versucht die frühere Lehrerin mit aller Macht, Brad und Jennifer wieder miteinander zu verkuppeln: Es war die Idee der 77-Jährigen, dass sich ihr Sohn bei der Frischgetrennten als Kummerkasten anbot. Ein cleverer Schachzug – denn durch lange Telefonate und intensive Gespräche fasste Jen wieder Vertrauen zu Brad. Der Rest entwickelte sich dann von ganz allein ... Der „World War Z“-Star soll Jennifer sogar gebeichtet haben:

Dich zu verlassen war der Fehler meines Lebens! Ich würde dich jederzeit wieder heiraten.

Seufz! Ihre Familie hätte gegen ein zweites Ja-Wort nichts einzuwenden: Jennifers griechischer Cousin Markos offenbarte gerade, dass Brad ein „feiner Kerl“ sei und eine „tolle Familie“ habe.

Enthüllungsbuch in Planung?

Für Angelina ist die aktuelle Entwicklung der Love-Soap ein Schlag ins Gesicht! Ihr Gegenschlag ist deshalb besonders hinterlistig und böse: Über Hollywood-Bekannte soll sie sich die Nummer von Justin Theroux, 46, besorgt haben. Was sie mit dem „Leftovers“-Star ausbaldowern will? Angeblich hat Angelina es auf Informationen abgesehen, die Jennifer erpressbar machen. Wird sie der 49-Jährigen damit drohen, intimste Details auszuplaudern, wenn sie ihre Finger nicht von Brad lässt?

Embed from Getty Images

Es könnte so kommen, denn Justin hat auch noch eine Rechnung offen. „Er wird in der Trennungsgeschichte als Bad Guy hingestellt. Dabei hat Jennifer ihm das Leben zur Hölle gemacht!“, wollen uns seine Kumpels weismachen. Angeblich sei ein Enthüllungsbuch in Planung – aber der noch größere Vergeltungsschlag wäre, wenn Angelina und Justin sich für einen teuflischen Pakt zusammentun ...

Die ganze Geschichte liest du in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 7. März, im Handel!

Text: Julia Dreblow

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!