Jennifer Aniston wehrt sich gegen Schwangerschaftsgerüchte!

Die Schauspielerin hat genug von der falschen Berichterstattung

Es ist wahrscheinlich überhaupt nicht mehr zählbar, wie oft Jennifer Aniston, 47, für schwanger erklärt wurde. Zuletzt beherrschte die „Friends“-Darstellerin Mitte Juni die Schlagzeilen, als erneut Paparazzi-Aufnahmen aufgetaucht waren, die einen angeblichen Babybauch zeigen sollten. Nach jahrelangen falschen Berichterstattungen und Behauptungen reicht es Jennifer jetzt: Sie wandte sich am Dienstag, 12. Juli, mit einem Brief in der „Huffington Post“ an die Öffentlichkeit.

Jennifer Aniston ist glücklich - auch ohne Kinder

Für’s Protokoll“ - Der Titel von Jennifer Anistons öffentlichem Brief spricht Bände: Die 47-Jährige möchte ein für alle Mal etwas klarstellen. Sie hat keine Lust mehr auf die ewigen Schwangerschaftsgerüchte und dem Getuschel über ihren „dicken“ Körper.

Für’s Protokoll, ich bin nicht schwanger. Ich habe die Nase voll.

In ihrem Text schreibt Jennifer unter anderem, dass Frauen sich vollständig fühlen sollten, „mit oder ohne einen Partner, mit oder ohne Kind. Wir entscheiden für uns selbst was schön ist, wenn es um unsere Körper geht“.

Die Schauspielerin macht anderen Frauen Mut

Schon im Juni, als die Paparazzi-Fotos mit dem potenziellen Babybauch aufgetaucht waren, hatte ein Pressesprecher der Hollywood-Ikone umgehend eine Erklärung abgegeben:

Was man sehen kann ist, dass sie ein leckeres, großes Mittagessen hatte und sich auf ihrem eigenen Gelände unbeobachtet und wohl fühlt.

Weiterhin erklärt die blonde Schönheit in ihrem Huffington-Post-Artikel: „Speziell der letzte Monat hat mir klargemacht, wie stark wir den Wert einer Frau an ihrem Familien- und Kinderstand messen. Allein die Größe des Aufwands, der gerade betrieben wird, nur um zu beweisen ob ich schwanger bin oder nicht (zum trillionsten Mal… aber wer zählt schon noch mit), bringt mich zu dem Schluss, dass Frauen offenbar unvollständig, nicht erfolgreich und unglücklich sind, sollten sie nicht verheiratet sein und keine Kinder haben“.

Am Ende ihres Briefes gibt es sogar noch einen kleinen Ausblick auf die Zukunft: Jennifer schließt nicht aus eines Tages Mutter zu werden. Bis dahin möchte sie aber mit jeglichen Beschuldigungen sie sei schwanger oder fett in Ruhe gelassen werden - und mal ganz ehrlich: ein kleines Food-Baby hatten wir doch alle schon mal in unserem Bauch.

Video: Jennifer Aniston verrät ihr Beauty-Geheimnis!