Jennifer Aniston: Zusammenbruch wegen Brad Pitt!

Intimes Telefonat: "Er entschuldigte sich bei Jen dafür, ständig abwesend, high und gelangweilt gewesen zu sein"

Emotionales Telefonat zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston: Jennifer Aniston und Brad Pitt waren zwischen 2000 und 2005 verheiratet.  Auch die Ehe mit Angelina Jolie scheiterte wegen Brads Alkoholsucht. Diese soll er nach einer Therapie in den Griff bekommen haben. 

Gibt es ein Liebes-Comeback von Jennifer Aniston, 48, und Brad Pitt, 53? Das wünschen sich seit der Trennung von Brad und Angelina Jolie, 42, nicht wenige. Nun sollen die "Friends"-Beauty und der "Fight Club"-Darsteller lange miteinander telefoniert haben. Dabei sollen auch Tränen geflossen sein ... 

Jennifer Aniston & Brad Pitt: Emotionales Telefonat!

Das zumindest will die US-"InTouch" von einem Insider erfahren haben. Das Klatsch-Magazin widmet seine Titelgeschichte den beiden Zuschauerlieblingen, die von 2000 bis 2005 verheiratet gewesen waren.


©InTouch

"Brad Pitt entschuldigte sich bei Jen dafür, ständig abwesend, high und gelangweilt gewesen zu sein"

Jen und Brad sollen lange miteinander telefoniert haben. Dabei schüttete Pitt ihr zunächst sein Herz über seine Trennung aus - und entschuldigte sich dann dafür, wie er sich 2005 nach der Scheidung verhalten hatte und dass er ihr so weh getan habe. "Er war immer entschlossen, sich bei ihr für alles, was er ihr zugemutet hat, zu entschuldigen. Und genau das hat er gemacht", wird die Quelle zitiert. 

Er entschuldigte sich bei Jen dafür, ständig abwesend, high und gelangweilt gewesen zu sein. 

Doch nicht nur das: Brad Pitt soll sogar zugegeben haben, dass sie heute wohl noch verheiratet wären, wenn er sich anders verhalten hätte. Eine interessante Aussage, wenn man bedenkt, dass Brads Alkohol-Sucht auch der Trennungsgrund für Jolie war. 

"All die verletzten Gefühle und der Groll, den sie in den letzten Jahren unterdrückt hatte, kamen an die Oberfläche"

Warum nun die späte Einsicht nach all den Jahren? Freunde sagen, Pitt habe in seiner Therapie gelernt, mehr Gefühle auszudrücken. Aniston soll ihm vergeben haben, aber weiterhin sauer auf Angelina Jolie sein. Und sie soll Brad gesagt haben, dass sie komplett auf seiner Seite ist, wenn es darum geht, das geteilte Sorgerecht für seine Kinder zu bekommen. Nach dem langen Gespräch soll sie lange geweint haben.

Es war die intimste Unterhaltung, die Brad und Jen jemals hatten. Jen wurde von ihren Gefühlen überwältigt. All die verletzten Gefühle und der Groll, den sie in den letzten Jahren unterdrückt hatte, kamen an die Oberfläche, und sie brach weinend zusammen. Ein zwei Zentner schweres Gewicht an Traurigkeit und Bedauern wurde ihr von den Schultern genommen. 

 

 

Nach dem erhofften Liebes-Comeback klingt das zwar nicht - aber nach einer versöhnlichen Geste des 53-Jährigen. Was ist deine Meinung zu Jennifer Aniston und Brad Pitt - sollen sie es noch mal miteinander versuchen? Stimme unten ab!

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Sollen Brad und Jen wieder ein Paar werden?

%
0
%
0