Jennifer Garner blass und niedergeschlagen nach Ben Afflecks Alkohol-Rückfall

Beunruhigender 1. Auftritt nach dem Rehab-Eklat

Arme Jennifer Garner! Wie viel muss die Schauspielerin noch ertragen? Nachdem sie Noch-Ehemann Ben Affleck höchstpersönlich in die Entzugsklinik bringen musste, zeigt sich Jennifer Garner in Los Angeles niedergeschlagen, sie wirkt bedrückt. Jennifer Garner und Ben Affleck trennten sich 2015, nach dem Alkohol-Entzug des Schauspielers, soll die Scheidung offiziell vollzogen werden. Jennifer Garner muss sich aktuell allein um die drei gemeinsamen Kinder Violet, Seraphina und Samuel kümmern. 

Wie sehr leidet Jennifer Garner wirklich? Eine Frage, die sich anlässlich der krassen Schlagzeilen rund um Noch-Ehemann Ben Affleck, 46, wahrscheinlich einige fragen dürften. Vor wenigen Tagen musste die Schauspielerin ihren alkoholabhängigen Ex höchstpersönlich in eine Entzugsklinik bringen. Umso besorgniserregender sind neueste Paparazzi-Bilder der 46-Jährigen...
 

Wie sehr leidet Jennifer Garner?

Blass, niedergeschlagen, mit gesenktem Kopf und großer Sonnenbrille - so wurde Jennifer Garner jetzt in Los Angeles von Paparazzi abgelichtet. Beunruhigende Bilder, welche die Frage aufwerfen, wie schlecht es der dreifachen Mutter aktuell wirklich geht. 

Immerhin kämpft der Vater ihrer Kinder und Noch-Ehemann Ben Affleck jetzt schon zum dritten Mal gegen seine Alkohol-Sucht. Nach einem Rückfall brachte Jennifer Garner den "Batman"-Darsteller höchstpersönlich in eine Entzugsklinik nach Malibu. Mitgrund für das Drama soll unter anderem die Trennung von Freundin Lindsay Shookus gewesen sein und ausgerechnet Jen ist in dieser Zeit für ihren Ex-Mann da. 

Ben Affleck zum dritten Mal in Alkohol-Entzug

Es erklärt sich aslo fast von selbst, dass Jennifer Garner ebenfalls unter der Alkohol-Sucht ihres Noch-Ehemannes leidet, denn obwohl sich das Schauspieler-Paar bereits 2015 trennte, steht die 46-Jährige dem Schauspieler weiterhin in jeder Lebenslage zur Seite, in den Medien wurde mehrfach über ein Liebes-Comeback spekuliert. „Bitte habt Respekt und lasst uns für ein paar Minuten alleine. Es ist schon schlimm genug", bat Jennifer die Paparazzi beim Verlassen des Hauses, bevor sie Ben in die Rehab brachte.

Scheidung nach Rehab

Doch damit nicht genug, denn auch das Drama um die geplante Scheidung könnte Jennifer Garner mächtig zugesetzt haben. Das einstige Hollywood-Vorzeigepaar hatte 2017 die Scheidungspapiere eingereicht, doch der endgültige Schlussstrich musste warten. Der Grund: Laut dem US-Portal "TMZ" habe die Tatsache, dass das Ex-Paar vor ihrer Hochzeit keinen Ehevertrag aufgesetzt hatte, die Scheidung enorm erschwert.

Wie lange hält Jen das noch aus?

Nun sollen Jennifer Garner und Ben Affleck aber endlich eine Einigung erzielt haben und die Scheidung soll vollzogen werden, sobald der 46-Jährige wieder aus der Entzugsklinik zurück ist. Demnach wolle die Schauspielerin die Scheidung schnellstmöglich durchziehen, offenbar hält Jen das Sucht-Drama ihres Noch-Ehemannes nicht mehr aus. Das Sorgerecht für die drei gemeinsamen Kinder sollen sich die beiden Schauspieler dennoch teilen wollen. 

Ob das allerdings tatsächlich so passiert, dürfte auch von der Genesung des Schauspielers abhängen. Aktuell muss sich Mama Jennifer Garner wohl erst einmal allein um den gemeinsamen Nachwuchs kümmern. Bleibt zu hoffen, dass Jen die schwierige Zeit durchsteht. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Ben Affleck & Jennifer Garner: Ehe-Aus bald offiziell!

Ben Affleck: Rückfall-Eklat! Ist Jennifer Garner die toleranteste Ehefrau Hollywoods?

Ben Affleck: Jennifer Garner "zitternd und verärgert" vor Rehab-Fahrt

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links