Jennifer Lopez & Alex Rodríguez: Ärger um den Ehevertrag

Jetzt eskalierte ein Streit auf offener Straße!

Jennifer Lopez, 49, will auf Nummer sicher gehen: Nach den Fremdgehvorwürfen soll ihr Verlobter Alex Rodríguez, 43, nur noch nach ihren Regeln spielen ...

Ehevertrag mit Fremdgeh-Klausel: JLo vertraut A-Rod nicht mehr!

Grimmige Blicke, böse Worte und wütende Gesten: Die Stimmung zwischen Alexander Rodríguez und Jennifer Lopez ist am Tiefpunkt. In New York zofften sich die beiden jetzt sogar lautstark auf offener Straße.

Sie waren richtig sauer aufeinander und haben sich sogar angeschrien,

berichtet ein Augenzeuge.

 

 

Der vermeintliche Grund: JLo will, dass A-Rod einen Ehevertrag unterschreibt – inklusive einer Fremdgeh-Klausel. Denn in den letzten Wochen wurden immer wieder Gerüchte laut, dass der 43-Jährige seine Verlobte gleich mehrmals fies betrogen haben soll. "Sie liebt ihn. Aber sie will sich schützen, falls er sie hintergeht", erklärt eine Vertraute der Zwillingsmama. Sollte sich A-Rod also während ihrer Ehe durch fremde Betten wühlen, könnte ihn das teuer zu stehen kommen.

Für eine Nacht mit einer anderen Frau soll er angeblich fünf Millionen Dollar blechen müssen. Eine weitere Million soll fällig werden, falls er ihr den Seitensprung nicht selbst beichtet.

 

 

Insider verrät: "Sie denkt Tag und Nacht an nichts anderes und ist total gereizt"

Kein Wunder, dass Jennifer vorsorgen will, denn ihre Liebesbilanz fiel in der Vergangenheit eher nüchtern aus. Doch der Ex-Baseball-Profi soll dafür nur wenig Verständnis haben. Er sträube sich dagegen, die Klausel zu unterzeichnen. Etwa weil er dann bald pleite wäre?! Unklar.

Doch bei JLo liegen die Nerven offenbar blank. Misstraut sie ihrem Zukünftigen wirklich so sehr? Die Vorstellung, Alex mit einer anderen zu erwischen, sei für sie der absolute Horror. Ihre Freundin weiß:

Sie denkt Tag und Nacht an nichts anderes und ist total gereizt.

 

 

Wie schlecht die Laune der Latina ist, bekam erst kürzlich einer ihrer größten Fans zu spüren. Bei einem Meet and Greet soll sich Jen wie eine Diva benommen und das einstündige Treffen kurzerhand auf fünf Minuten zusammengestrichen haben. Ihr Assistent soll sogar die Zeit gestoppt haben. Die 49-Jährige habe nämlich kurzfristig einen wichtigen Termin vereinbart – angeblich mit ihrem Anwalt ...

Text: Julia Dreblow

Noch mehr Star-News - von Lena Gercke über Heidi Klum bis Lena Meyer-Landrut - liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Jennifer Lopez' & A-Rods Verlobung: Alles nur gestellt

Jennifer Lopez: Trenn dich endlich!