Jennifers Party, Joints am Set: Ist Brad Pitt rückfällig geworden?

"Angie wartet nur auf einen Grund, um ihm das Sorgerecht wegzunehmen"

Hollywoodstar Brad Pitt, 55, tut alles, um im Sorgerechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau Angelina Jolie, 43, gut dazustehen. Doch nun wurde er mit Drogen und Alkohol gesichtet. Dabei gilt der Schauspieler seit zwei Jahren als clean ... 

Alkohol & Drogen: Brad Pitt gefährdet sein Sorgerecht 

Nach seiner bitteren Trennung von Noch-Ehefrau Angelina Jolie vor zwei Jahren begab sich Hollywoodstar Brad Pitt in eine Entzugsklinik. Er gab zu, zu viel zu trinken und zu viel Gras zu rauchen. Seitdem schwor er auf einen gesünderen Lebensstil. Doch jetzt fürchten Freunde, dass er rückfällig geworden ist. Zum einen war da die Geburtstagsparty seiner Ex-Frau Jennifer Aniston, bei der er mit einem Drink in der Hand gesehen wurde. Ob in dem Glas Alkohol war, ist nicht sicher, dennoch dürfte eine Feier, bei der massenweise Alkohol fließt, kann für einen trockenen Alkoholiker kein gesundes Pflaster sein. "Das letzte, was er jetzt braucht, ist Party machen", sagt ein Insider gegenüber "National Enquirer".

Er hat so hart dafür gearbeitet, sich zum Wohl seiner Kinder zu rehabilitieren. Angie wartet nur auf einen Grund, um ihm das Sorgerecht wegzunehmen.

"Er mag es, ein bisschen Gras zu rauchen, um  in die richtige Stimmung zu kommen"

Und dann ist da noch Brads neuer Film "Ad Astra": "Brad will den ultimativen Space-Film mit ‘Ad Astra’ machen, aber er hat das Method Acting etwas zu ernst genommen. Er mag es, ein bisschen Gras zu rauchen, um während der Dreharbeiten in die richtige Stimmung zu kommen." Und weiter:

Anscheinend hatte Brad kein Problem damit, wieder in die Grastüte zu langen, vor allem, wo es jetzt legal in Kalifornien ist und es nicht mehr so ein großes Stigma darum gibt.

Der Autor und Regisseur James Gray soll dem Hollywoodstar den Film auf den Leib geschrieben haben: "Aber er schrieb es für den leidenschaftlichen, ständig Party machenden Kerl, den er vor Jahren getroffen hatte, nicht den trockenen und nachdenklichen Kerl, der Brad nun ist", fürchtet der Insider. 

 

 

Nach Scheidung von Angelina Jolie: Brad Pitt besuchte Selbsthilfegruppe 

Gut möglich, dass ihm der Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder mit Ex-Frau Angelina Jolie derzeit ziemlich zusetzt. Bereits 2017 lies sich Brad wegen seinem Alkohol- und Drogenproblemen behandeln. Brad Pitt soll damals in einem Hotel in Kalifornien für fünf Nächte in einer Privat-Suite übernachtet haben. Dies sei eine Art "nüchterne Auszeit" gewesen. Dort habe er außerdem an mehreren Treffen einer Selbsthilfegruppe für Drogenabhängige teilgenommen. Diese sind ähnlich aufgebaut, wie die Treffen der Anonymen Alkoholiker. Ehemalige Drogensüchtige bekommen dabei die Chance, über ihre Erfahrungen zu sprechen und sich gegenseitig zu helfen, clean zu bleiben. Brad soll gesehen worden sein, wie er das Hotel verließ, in der Hand hielt er dabei Ballons, auf denen "Sexy Sober Sunday" geschrieben stand. Das ist der Name der Veranstaltungen.

Seine Freunde in der Selbsthilfegruppe hätten ihm geholfen, die positiven Seiten eines cleanen Lebens zu sehen und ihm eine "nüchterne Scheidungsparty" geschmissen. Doch leider scheint es so, als wäre der 55-Jährige wieder rückfällig geworden ... 

Glaubst du wirklich, dass Brad Pitt wieder rückfällig geworden ist? Stimme unten ab!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Jennifer Aniston & Brad Pitt: Sie schreiben SMS

Angelina Jolie und Brad Pitt: "Sie hassen sich"

Brad Pitt & Jennifer Aniston: Liebes-Comeback?

Glaubst du wirklich, dass Brad Pitt wieder rückfällig geworden ist?

%
0
%
0
Themen