Jenny Frankhauser nach Zoff mit Daniela Katzenberger: "Ich bereue kein Wort"

Die 24-Jährige musste nach der öffentlichen Abrechnung viel Kritik einstecken

Jenny Frankhauser, 24, hat kein gutes Wort mehr für ihre berühmte Schwester Daniela Katzenberger, 30, übrig. Nachdem die 24-Jährige vor ein paar Tagen öffentlich in der OK! mit dem TV-Star abrechnete, musste die Sängerin auch viele Negativ-Kommentare über sich ergehen lassen. Doch jetzt legt Jenny sogar nochmal nach! 

Daniela vs. Jenny - Schwestern-Zoff eskaliert!

"Ich habe keine Schwester mehr" - mit dieser Aussage sorgte Jenny Frankhauser Ende Juni für jede Menge Furore bei den Fans. Ja, die 24-Jährige nahm definitiv kein Blatt vor den Mund und teilte mächtig gegen Deutschlands wohl berühmteste TV-Blondine aus. Und die Liste der Vorwürfe, die Jenny gegen Daniela Katzenberger erhebt, ist lang - sehr lang! So soll die Blondine nicht nur unerlaubt die Todesnachricht von Jennys Vater auf Facebook verbreitet, sondern auch den Kontakt zu ihrer Nichte Sophia unterbunden haben. Drastische Aussagen...

Doch nicht bei jedem kommt die öffentliche Abrechnung von Danis Halbschwester gut an. Im Gegenteil: im Netz muss sich die Nachwuchssängerin auch vielen Negativ-Kommentaren stellen.

Jenny Frankhauser: "Ich bereue kein Wort"

Eine Tatsache, die Jenny jetzt sogar zu ihrer nächsten öffentlichen Aussage bewegte. Denn auf Instagram richtete sie sich jetzt direkt an ihre Hater.

Dass es nicht die feine Art ist, sich öffentlich zu etwas privatem zu äußern oder sich öffentlich zu streiten ist mir durchaus bewusst, doch ihr wisst sicherlich wie das ist, wenn einem der Kragen platzt... 😪Außerdem war es nicht ich, die das wohl privateste an die Öffentlichkeit gebracht hat und das gegen meinen Willen!! Das man niemals schlecht über die Familie spricht, sehe ich ganz genau so und habe es zuvor nie gemacht! Aber meint ihr nicht, dass ich Gründe gehabt haben muss, dass ich so ausraste ?? Völlig egal was ich damit anrichte ? Was privat passiert ist wisst ihr doch gar nicht?  Ich bereue kein Wort, denn es war leider die Wahrheit! Aber einen Menschen für etwas zu verurteilen, obwohl man kaum was davon weiß, ist nicht richtig.

schrieb sie wütend auf ihrem Social-Media-Account. Trotzdem habe sie von dem öffentlichen Zoff so langsam genug:

Zu diesem Thema ist alles gesagt. Also lasst es gut sein bitte. Ich möchte auf meinen Seiten weder Beschimpfungen gegen mich, gegen meine Schwester oder sonst wen lesen, denn dafür ist mir meine Zeit und Kraft zu schade Leute.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News