Powered by

Jenny Frankhauser:„Daniela denkt sicher, meine Beziehung ist fake“

Beim gemeinsamen Red-Carpet-Debüt sprach die 24-Jährige jetzt über ihr neues Leben mit Freund Rafael

Was die „Katze“ wohl von der neuen Liebe ihrer kleinen Halbschwester hält? Jenny zu IN: „So, wie Daniela drauf ist, denkt sie sicher, meine Beziehung ist fake. Liebe im Blitzlicht: Jenny und Rafael halten sich fest – und der Fotograf hält ihre Gefühle fest! IN-Chefreporter Björn Wolfram sprach mit dem süßen Paar

Nach dem Tod ihres Vaters und dem Zerwürfnis mit Halbschwester Daniela Katzenberger, 30, kann sie endlich wieder lachen. IN traf Jenny Frankhauser, 24, und ihren neuen Freund.

Jenny Frankhauser & Freund Rafael geben ihr Red-Carpet-Debüt

Love is in the Air - und wie! Bei der Eröffnung der Zahnklinik von „Secret Millionaire“ Milan Michalides, 40, überstrahlt das Liebesglück von Jenny Frankhauser alles! Zum ersten Mal zeigt sie sich mit ihrem neuen Freund Rafael K. 25, auf dem Societyparkett – und gibt zu:
 
Ohne ihn wüsste ich nicht, was gewesen wäre.
 

"So, wie Daniela drauf ist, denkt sie sicher, meine Beziehung ist fake"

Denn die Sängerin musste in den vergangenen Monaten Schlimmes verkraften, hatte sogar Selbstmordgedanken! Vor allem nach dem Tod ihres über alles geliebten Vaters fiel Jenny in ein tiefes Loch; dann starb auch noch ihr Manager, dem sie freundschaftlich verbunden war, und nicht zu vergessen: das Zerwürfnis mit Halbschwester Daniela Katzenberger, von der sie sich verlassen und verraten fühlt.
 
Was die „Katze“ wohl von der neuen Liebe ihrer kleinen Halbschwester hält? Jenny zu IN
 
So, wie Daniela drauf ist, denkt sie sicher, meine Beziehung ist fake. 
 
Doch das ist Jenny egal: „Ich  habe da für mich einen Schlussstrich gezogen, will keinen Kontakt mehr.“ Ob ihr sympathischer und so ausgeglichen wirkender Freund, ein Personal-Trainer, zwischen den beiden vermitteln würde? Rafael: „Da müsste Daniela erst mal einen Schritt auf Jenny zugehen, Reue zeigen und echtes Interesse an einer Versöhnung. Ab dem Punkt vermittle ich dann gern.
 

Schluss mit der Gesangskarriere?

Doch Jennys Prioritäten sind momentan ohnehin ihre Partnerschaft und der Job – wobei sie den der Sängerin wohl an den Nagel hängen wird. Der Schmerz ist einfach zu groß: „Ich habe alle Auftritte und die Albumproduktion auf Eis gelegt. Ich kann gerade nicht singen, weil ich das Musikmachen einfach mit meinem Papa verbinde. Ich würde zusammenbrechen. Ich denke, das war’s wohl.“ Stattdessen will sie verstärkt als Influencerin jobben.
 
Wir wünschen Ihr dabei alles Gute und vor allem, dass Sie ihre Liebe in vollen Zügen genießt!  
 
Autor: Björn Wolfram
 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News