Jens Büchner (†49): Geht sein letzter Wunsch in Erfüllung?

Das spricht dafür, dass die "Faneteria" des Kult-Auswanderers bald wieder eröffnet

Nach dem Tod ihres Mannes Jens Büchner (†49) stand Witwe Daniela Büchner, 41, vor einem großen Trümmerhaufen - wie soll es weitergehen? Zum damaligen Zeitpunkt war auch noch unklar, was mit der gemeinsamen "Faneteria" an der Ostküste Mallorcas passieren soll. Jetzt stehen die Chancen ganz gut, dass das Lokal in der kommenden Saison wieder eröffnen soll.

"Faneteria": Die Zukunft des Lokals stand in den Sternen

Der Tod des Kult-Auswanderers Jens Büchner kam vor rund fünf Monaten für alle überraschend - besonders traf es seine Frau Daniela Büchner. Die Witwe muss seitdem den Alltag des einstigen Ehepaares allein meistern: Von den Kindern, über den Haushalt bis hin zur gemeinsamen "Faneteria" im Tourismus-Viertel Cala Millor an der Ostküste der beliebten Urlaubsinsel Mallorca. Bereits in der Sondersendung "Goodbye Deutschland - Viva Mallorca" zu den letzten Wochen des sympathischen Schlagersängers stand die Zukunft des Lokals noch in den Sternen.

Nachdem sich Danni und das Gastronomie-Paar Peggy Jerofke und ihr Partner Steff Jerkel nicht auf eine gemeinsame Zusammenarbeit einigen konnten, befürchteten die Fans schon das Schlimmste. Doch damit jetzt Schluss: Es gibt wieder Hoffnung, dass auch Jens Büchners letztes Versprechen in Erfüllung gehen wird!

 

 

Wird das Lokal schon bald wieder eröffnen?

Die Vorhänge verbergen zwar immer noch einen Einblick in die beliebte "Faneteria" von Malle-Jens, aber das selbstgeschriebene Plakat an der Eingangstür mit den Worten: "Leider haben wir für 2018 schon geschlossen. Es tut uns mega Leid, aber im Jahr 2019 geht's definitiv weiter. Eure Büchners" ist mittlerweile verschwunden. Vielleicht schon das erste Anzeichen, dass im Inneren des Lokals alles für die anstehende Saison auf Vordermann gebracht wird?

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

 

Nachbarn des Büchner-Lokals sollen gegenüber "Bild" sogar bestätigt haben, dass die Witwe in letzter Zeit mehrfach mit verschiedenen Personen an der "Faneteria" gesichtet worden sei. Sieht ganz so aus, als hätte Danni nach langer Suche endlich einen passenden Betreiber gefunden, mit dem sie die beliebte Anlaufstelle des verstorbenen Sängers wiedereröffnen könne. 

Daniela Büchner: Ihr Instagram-Post macht Hoffnung

Und auch in ihrer Instagram-Story erzählte Daniela Büchner von bereits stattgefundenen Dreharbeiten in und vor der "Faneteria". Zudem kündigte die Blondine spannende Neuigkeiten für alle Fans an. Laut Informationen der "Bild"-Zeitung soll es sich bei Danielas Unterstützung sogar um ein anderes Auswandererpaar handeln.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

 

Wir dürfen also gespannt sein, was in den nächsten Wochen in Cala Millor noch so passiert und wann sich die Türen des Lokals wieder öffnen werden.  

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Goodbye Deutschland"-Jens Büchner am Ende: Jetzt droht noch mehr Stress!

Daniela Büchner an Jens' Sterbebett: "Ich habe an ihm gerüttelt"