Jens Büchner stellt traurigen Rekord auf

Quoten-Hoch für „Goodbye Deutschland“

Jens Büchner, †49, hat posthum einen traurigen Rekord aufgestellt. Denn viele Zuschauer wollten die Sondersendung zu seinem Tod nicht verpassen. Das Publikum reagiert jedoch mit geteilter Meinung auf die emotionale „Goodbye Deutschland-Folge.

Jens Büchner sorgt für Quoten-Rekord

Am 17. November schloss Jens Büchner für immer die Augen. Auch in seinen letzten Wochen ließ sich der Auswanderer von einem Kamerateam begleiten. Am Montagabend zeigte Vox im Rahmen von „Goodbye Deutschland“ nun die Sonderepisode „Die letzten Tage von Jens Büchner... und die Zeit danach“.

Es war sein Wunsch, dass viele Situationen noch gedreht werden,

verteidigte seine Frau Daniela Büchner die Ausstrahlung.

 

 

Viele Zuschauer schalteten ein und waren tief berührt von den emotionalen Szenen. Sie schreiben bei Facebook: 

Mir stehen ständig die Tränen in den Augen.  Diese Familie ist so unglaublich!!!!! ❤️ Danke Danni und den Kindern für diesen emotionalen Einblick.

Diese Sendung über Jens ist wirklich sehr emotional, ich heule wie ein Schlosshund. Mein Beileid und tiefster Respekt an die Familie und das Team für eine respektvolle Folge 😥😥😥.

Ich hab's auch schon gesehen und fand es traurig, aber auch schön gemacht. 

Mit der Sondersendung erreichte Jens Büchner nun einen traurigen Rekord. Wie das Medien-Portal „Meedia“ berichtet, war das Interesse so groß wie zu keinem anderen Zeitpunkt. Insgesamt 1,92 Millionen Zuschauer verfolgten die Sendung am Bildschirm. Mit 12 Prozent Marktanteil liegt der Wert deutlich über Senderschnitt.

Für „Goodbye Deutschland“ war das der beste Quotenwert seit 2016. Damals erreichte die erste Folge des Ablegers „Goodbye Deutschland! Viva Mallorca!“ 1,51 Millionen Zuschauer der Zielgruppe.

 

 

Herbe Kritik für Daniela Büchner

Doch nicht alle Zuschauer heißen die Ausstrahlung gut. Seiner Witwe Daniela Büchner wird vorgeworfen, den Tod ihres Mannes medial auszuschlachten. 

Socia-Media-User schreiben empört:

Den Tod eines Menschen derart zu vermarkten, ohne Rücksicht auf die Eltern oder die Kinder zu nehmen, finde ich unmöglich. Übrigens, derjenige, der dieses Foto auf dem Handy gemacht hat, verdient genau wie Frau Büchner meine volle Verachtung.

Frau Büchner hat definitiv den Preis für die beste schlechteste Schauspielerin aller Zeiten verdient. Ihre Körperhaltung, ihre Mimik und ihre Gestik sagen alles aus, was Mensch an unechten Gefühlen zeigen kann! Liebes VOX-Team, bittet setzt diesem Drama ein Ende, auch den Kindern zuliebe. Die werden es sonst im Leben mal richtig schwer haben!

Ich glaubem es wäre schon lange Ruhe eingekehrt, wenn Frau Büchner sich endlich zurückziehen würde. Die Kinder tun mir unendlich leid!!!😔 

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Goodbye Deutschland": Das passiert in der letzten Folge mit Jens Büchner

Jens Büchner: "Ich werde sterben"

Daniela Büchner: Große Sorge um ihre Kinder