Jessica Paszka & David Friedrich: Erste Trennungs-Details!

„Bachelorette“-Kandidat Sebastian Fobe offenbart: Liebes-Aus „kam nicht überraschend“

Seit Samstag, 30. September, ist offiziell, was seit Wochen spekuliert wurde: Jessica Paszka und David Friedrich (beide 27) gehen nur zwei Monate nach dem großen „Bachelorette“-Finale wieder getrennte Wege. Auch wenn das verfrühte Beziehungsende absehbar war, bleibt die Frage nach dem Warum. Während sich Jessica und David selbst diesbezüglich bedeckt halten, offenbart nun ausgerechnet Ex-Kandidat Sebastian Fobe, 32, einige pikante Trennungs-Details …

David Friedrich: „Jessi und ich gehen getrennte Wege“

Es war Überraschung und Genugtuung zugleich, als David Friedrich am Wochenende in seiner Instagram-Story endlich verkündete:

Ihr seid die Ersten, die es erfahren sollen, da ihr von Anfang an dabei wart und der direkte Weg immer der Beste ist! Jessi und ich gehen getrennte Wege. Oft laufen Dinge leider nicht so, wie man sie sich gewünscht hätte! Es hat mit Sicherheit seine Gründe.

Dabei war weniger die Nachricht über das Liebes-Aus überraschend, als das längst fällige Eingeständnis dieser Tatsache gegenüber der Fans. Denn noch Mitte September hatte zumindest die ehemalige Bachelorette versucht, den Schein einer glücklichen Beziehung zu wahren.

Nicht nur auf dem Oktoberfest sendete sie mit ihrer rechts gebundenen Dirndl-Schleife eindeutige Signale, auch in Interviews machte die 27-Jährige nach wie vor ihrem Unmut über die anhaltenden Negativ-Schlagzeilen Luft: „Es gibt keinen Tag, wo es keinen Bericht über uns gibt. Es ist schon ein Stück weit belastend, weil man immer wieder damit konfrontiert wird“. Ob das ein Grund war, der die TV-Liebe am Ende zum Scheitern brachte?

Muss sich Jessica Paszka für die Trennung verantworten?

Wenn es nach Sebastian Fobe geht, der selbst um das Herz der Bachelorette kämpfte und mittlerweile gut mit David befreundet ist, hat sich vor allem Jessica für die Trennung zu verantworten. Gegenüber der „Bunten“ verriet der Personal Trainer interessante Details zum Liebes-Aus.

Das kam nicht überraschend. Ich habe praktisch nur darauf gewartet.

Und der 32-Jährige geht sogar noch einen ganzen Schritt weiter: „David braucht kein Mitleid. Es ist die richtige Entscheidung.“ Aber was macht ihn da so sicher? Sebastian liefert auch direkt Gründe, die seine Aussagen stützen: „Von seiner Seite war es schon echt. Er war verliebt in Jessi! Bei ihr bin ich skeptisch.“ Sogar von Berechnung spricht der Hannoveraner bei der TV-Beauty.

Sebastian Fobe: „Sie ist der Typ Prinzessin“

Ein weiterer Aspekt aufgrund dessen die Beziehung von Anfang an unter keinem guten Stern stand: die unterschiedlichen Charaktereigenschaften von Jessica und David. Dem stimmt auch Sebastian zu. David beschreibt er als einen „bödenständigen, ehrlichen Typ" zu dem eine Frau passt „mit der man ein Bier trinken und auf Festivals gehen kann, kein Püppchen mit aufgepumpten Brüsten, gemachten Nägeln und Extensions im Haar“. Jessica ist seiner Meinung nach der „Typ Prinzessin“.

Was die Liebe am Ende wirklich scheitern ließ, bleibt wohl vorerst ein Geheimnis. Jessica schweigt nach wie vor zum Liebes-Aus, in ihrer aktuellen Snapchat-Story lässt sie sich von möglichem Trennungsschmerz nichts anmerken. Dass sie damit die Theorie einer Fake-Beziehung stützt, scheint sie nicht zu kümmern …

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Warst du überrascht, als David die Trennung von Jessica verkündet hat?

%
0
%
0